| 00.00 Uhr

Kranenburg
Nikolausmarkt unter dem Mühlenturm

Kranenburg: Nikolausmarkt unter dem Mühlenturm
Auf den Besuch des Nikolaus, der mit Knecht Ruprecht in einer Kutsche nach Kranenburg kommt, freuen sich besonders die Kinder. FOTO: Gottfried Evers
Kranenburg. 40 Stände im Bürgerhaus und 24 Buden auf der Mühlenstraße öffnen in Kranenburg am Samstag und Sonntag. Von Werner Stalder

Eine Premiere war die Vorstellung des traditionellen Nikolausmarktes in Kranenburg für Markus Schlegel vom Schulverwaltungs- und Kulturamt der Gemeinde in Anwesenheit von Bürgermeister Günter Steins und der Touristikerin Anne Verhoeven. Kommune und Verkehrsverein der Grenzfeste veranstalten auch in diesem Jahr den Nikolausmarkt, der am zweiten Adventswochenende 5. und 6. Dezember, zum 30. Mal stattfindet.

"Im Bürgerhaus wird es 40 Stände geben und auf der Mühlenstraße 24 Buden - dennoch gab es weitere Anfragen", sagte Schlegel. Eine Fülle von Geschenkartikeln und -ideen in stimmungsvollem Ambiente werden überwiegend von Hobbykünstlern angeboten. "Das interessante Angebot reicht von Glasbildern, Perlenschmuck, Ledertaschen, Schals und Tüchern, Aquarellmalereien, handwerklicher Ware über Krippen und Holzschnitzereien bis hin zu selbst kreierten Weihnachtskarten", zählt der Verwaltungsfachwirt als Nachfolger von Manfred Janssen auf. Selbstverständlich wird auch mit Fleischspezialitäten, Heiß- und Kaltgetränken sowie Backwaren für das leibliche Wohl gesorgt, wobei Glühwein und Kinderpunsch nicht fehlen dürfen. Während Eltern und Großeltern den Nikolausmarkt besuchen, sind Kinder beim Jugendheimteam "Train-Stop" gut aufgehoben.

Bürgermeister Günter Steins wird am Samstag, 5. Dezember, um 11 Uhr, musikalisch begleitet von einer Instrumentalgruppe des Musikvereins Kranenburg, den Nikolausmarkt eröffnen, um anschließend allen Ständen und Buden einen Besuch abzustatten. An diesem Tag bleiben die Buden und Stände bis 19 Uhr geöffnet. Vom angestrahlten Mühlenturm, dem Wahrzeichen Kranenburgs, werden Bläser des Musikvereins Kranenburg mit besinnlichen Klängen den ersten Tag des Nikolausmarktes beschließen.

Am Sonntag, 6. Dezember, geht es von 10 Uhr bis 18 Uhr weiter. Auf der Bühne im Außenbereich wie auch im Bürgerhaus erwartet die Besucher ein großes weihnachtliches Rahmenprogramm. In der Mühlenstraße werden die Musikvereine aus Kranenburg, Nütterden und Zyfflich Advents- und Weihnachtslieder spielen.

"Gespannt bin ich im großen Saal des Bürgerhauses auf den Auftritt der Tanzgruppe Oriental-Sarah unter der Leitung von Veronika van Donzel", sagt Markus Schlegel. Auch der Grenzland-Frauenchor und der Kinderchor St. Peter und Paul werden adventliche und weihnachtliche Lieder zu Gehör bringen. An beiden Nikolausmarkttagen sind das Museum Katharinenhof und der Mühlenturm von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Was wäre der Nikolausmarkt ohne den Besuch des heiligen Bischofs von Myra? Natürlich wird für die Kinder die Ankunft des St. Nikolaus am Sonntag gegen 16 Uhr der Höhepunkt sein. Wenn der Heilige Mann mit seinem treuen Begleiter "Knecht Ruprecht" in einer Festkutsche ankommt, wird er - wie in den vergangenen Jahren - von zahlreichen Kindern im Bürgerhaus bei stimmungsvoller Weihnachtsmusik erwartet werden. Nikolaus wird für jedes Kind eine Überraschung bereithalten. Im Bürgerhaus werden auch die Euregio-Realschule Kranenburg und die Gemeinde Kranenburg mit einem Stand vertreten sein. Ein Programmheft für das Nikolaus-Wochenende liegt im Foyer des Rathauses sowie im Tourist-Info-Center Alter Bahnhof aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Nikolausmarkt unter dem Mühlenturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.