| 00.00 Uhr

Kleve/Bedburg-Hau
Ordnungsamt hat Hunde noch nicht überprüft

Kleve/Bedburg-Hau. Kurz vor Weihnachten sind in Donsbrüggen ein Cocker Spaniel und seine Besitzerin von zwei Hunden eines Bedburg-Hauers angefallen und verletzt worden. Der neunjährige Cocker Spaniel "Jason" verendete einen Tag später an den Folgen der Beißattacke. Daraufhin erhielt das Ordnungsamt der Gemeinde Bedburg-Hau den Auftrag, die beiden Hunde, von denen der Angriff ausging, auf ihre Gefährlichkeit hin zu überprüfen. Das ist bislang aber noch nicht passiert. Laut Auskunft des Ordnungsamts ist der Hundehalter (55) zurzeit im Urlaub.

Die Tiere sind derweil in den Niederlanden untergebracht, so ein Sprecher. Das Ordnungsamt rechnet damit, dass die beiden Hunde erst Mitte Februar - nach dem Urlaub des Mannes - in Augenschein genommen werden können. Die Polizei hatte gleich nach dem Vorfall gegen den 55-Jährigen eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Auch die ehemaligen Besitzer des verstorbenen Cocker Spaniels, Hildegard und Herbert Gallocke, gehen inzwischen mit Hilfe ihres Rechtsanwalts juristisch gegen den Bedburg-Hauer vor.

(cat)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Bedburg-Hau: Ordnungsamt hat Hunde noch nicht überprüft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.