| 00.00 Uhr
Kranenburg
Original ist am schönsten
Kranenburg: Original ist am schönsten
Auf den Traktor, fertig los: Auch Kinder durften beim Treckertreff in Kranenburg auf die Fahrzeuge. FOTO: Evers
Kranenburg. Die Kranenburger Treckerfreunde organisierten bereits zum dritten Mal ein Treffen der Schätze aus längst vergangenen Tagen. Einige Fahrzeuge hatten eine Anreise von mehr als fünf Stunden. Von Stephan Derks

Für den 23-jährigen Thiemo Kreusch steht fest: "Original, ist immer noch am schönsten." Dem kann Teamkollege Wilfried Onckels nur beipflichten. Ganz oben auf der Liste der knatternden Prunkstücke: Der Lanz Bulldog, dessen unnachahmliches Tuckern für die Treckerfreunde Musik in den Ohren bedeutet. Zwar könne man, meint Kreusch, heutzutage ohne weiteres einen Lanz-Bulldog nachbauen – doch seine Qualität keinesfalls mit dem von damals zu vergleichen. "Das war allein schon vom Material her echte Wertarbeit", sagt der Treckerfan schmunzelnd.

Gut besuchtes Treffen

Kreusch und Onckels gehören zu den Kranenburger Treckerfreunden, die zum dritten Mal ein Treffen der Schätze aus längst vergangenen Tagen organisierten. "Trotz teilweiser widriger Witterungsverhältnisse war die Veranstaltung gut besucht", erklären sie, während sie auf die etwa 200 Traktoren blicken, die zwei Tage zur Schau gestellt wurden. Dabei ist das Gefährt des Straelener Michael Omsels, ein Lanz-Bulldog aus dem Jahre 1936, der älteste Traktor, der auf die Schützenwiese gefahren wurde. Auch aus Heinsberg und Meerbusch hatten sich Treckerfreunde auf den Weg nach Kranenburg gemacht und nahmen eine Fahrzeit von bis zu fünf Stunden in Kauf.

Die älteste Maschine, die es zu bestaunen gab, war eine Dreschmaschine, die Ende der Zwanziger Jahre gebaut und liebevoll restauriert wurde. "Es ist eine Mengele Komet 10, zu der wir noch Informationen wie Original-Beschreibungen oder Unterlagen über Ersatzteile suchen", sagt Kreusch. Das dieses Schätzchen noch funktionierte, wurde eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Denn aus dem in ihr gemahlenen Korn wurde Pfannekuchen gebacken.

Was Ersatzteile anbelangt, so wurden diese beim Kranenburger Treckertreff eifrig getauscht. Natürlich waren es auch hier Originale, die auf rege Nachfrage stießen. Doch waren nicht nur Männer auf der Suche nach brauchbaren Teilen für ein großes Hobby anzutreffen –im Gegenteil. "Traktoren sind längst keine reine Männerdomäne mehr. Bei uns haben acht Frauen einen eigenen Trecker, an dem sie oft alleine schrauben", erklärt Wilfried Onckels. Zu ihnen gehört Susanne van Uffelt-Sprang, die einen roten Porsche Junior, Baujahr 1960, ihr Eigen nennt.

Weiterer Anziehungspunkt, auch für Kinder: der Kartoffelroder, hinter dem sie eifrig die Erdfrüchte auflasen. Da wurde schnell erklärt, woher der Name Kartoffelferien eigentlich stammt. Allerdings werden die Kids in den Herbstferien, wie sie heute heißen, dann nicht mehr die Kartoffeln vom Feld lesen.

Quelle: RP/rl
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar