| 00.00 Uhr

Kleve
Parkinson-Selbsthilfegruppe feiert 25-jähriges Bestehen

Kleve. Seit mittlerweile 25 Jahren trifft sich die Parkinsonselbsthilfegruppe Kleve für Seminarfahrten, Gymnastikübungen oder einfach nur zum Reden. Anlässlich dieses Jubiläum lud die Gruppe unter der Leitung von Iris Haupt ins Kolpinghaus. Unter anderem hielten der evangelischen Pfarrer Rohländer und die Landesbeauftragte der Deutschen Parkinson Vereinigung Barbara Sonntag Vorträge zum Thema Parkinson. Musikalische Beiträge, Sketche und ein Buffet rundeten die Veranstaltung ab.

Seit 2003 leitet Iris Haupt die Selbsthilfegruppe, die der Deutschen Parkinson Vereinigung (DPV) angehört. Um die 50 Mitglieder hat die Gruppe, von denen circa 20 regelmäßig zu den Treffen kommen. "Viele von den Mitgliedern sind Angehörige, die sich der Gruppe sehr verbunden fühlen", erklärt Iris Haupt. Die regelmäßig stattfindenden Treffen bieten Informationen für Erkrankte und unmittelbar Betroffene. Gemeinsames Koordinationstraining, Übungen zum Muskelaufbau oder Vorträge gehören zur Tagesordnung der Selbsthilfegruppe. "Im nächsten Jahr nehmen wir eine Umstrukturierung in Angriff, so wollen wir wieder vermehrt auf Vorträge setzen", sagt Iris Haupt.

Direkt oder indirekt Betroffene der Parkinsonkrankheit können sich auf "www.parkinson-kleve.de" informieren und die Termine der Selbsthilfegruppe einsehen.

(Nan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Parkinson-Selbsthilfegruppe feiert 25-jähriges Bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.