| 17.21 Uhr

Kleve
Parolen auf der Spur

Kleve. Im Internet entdeckt, jetzt als Buch zu haben: "Parolenrätsel" liegen dem Gocher Lars Günther am Herzen. Über 60, ausgewählt von zehn Ratefüchsen, kann sich jeder Leser den Kopf zerbrechen. Hilfreiche Tipps gibt's dazu, Lösungen für den Notfall auch. Von Gabriele Krafft

uedem "Der Wein guter Winzer bekommt meistens Medaillen." Wohl wahr, doch wird sich die Parole bei ihnen nicht unterm Korken versteckt haben. Zählen führt bei diesem Wein-Rätsel zur Lösung, gibt der Tipp die Marschroute vor, bevor der Kopf endgültig zu rauchen beginnt. Und dabei ist dies ein Beispiel aus der leichten Abteilung.

Zufällig

"Auf Parolenrätsel bin ich 2007 zufällig im Internet gestoßen", erzählt Lars Günther. Die Mischung aus sprachlicher Virtuosität und kniffligen Rätseln habe ihn sofort fasziniert. Da es schade wäre, wenn diese in irgendwelchen Foren vergessen würden, entstand vor etwa einem Jahr die Idee, die Denksportherausforderungen als Buch herauszugeben. Insgesamt zehn Ratefüchse aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wählten dafür aus mehr als 200 Parolenrätseln 60 aus, überarbeiteten sie für die Veröffentlichung. "Verschiedene, aufeinander aufbauende Tipps sorgen dafür, dass auch die Rätsel der Kategorie ,schwer' kein endloses Kopfzerbrechen bereiten müssen", sagt Mit-Autor Günther. Hoffnungslose finden Lösungen für alles am Ende des Buches. Parolen kennt der Mensch als Kennwörter, die den Zugang ermöglichen. Günther verweist auf das Bild einer Tür, durch die man nur dank eines Schlüsselwortes kommt. Er schätzt die ständig neue Herausforderung der Parolenrätsel, von denen manche auch sprachlich ein Genuss seien. Das Rätselbuch bietet eine Auswahl von Sätzen, die alle eine Gemeinsamkeit haben, ein verborgenes Muster, das es zu entschlüsseln gilt. Das können beispielsweise einzelne Buchstaben sein, deren Anzahl (wie beim Wein-Beispiel oben) zum Beispiel oder ein mathematisches Muster. "Anders als etwa beim Sudoku gibt es keine automatisierbaren Lösungsschritte, die immer wieder zum Erfolg führen. Mit jedem Parolenrätsel fängt man als Löser quasi bei Null an", sagt der 37-Jährige, der sich auch als Schachspieler gerne den Kopf zerbricht: Für die Erste Mannschaft Uedems sammelt er Punkte in der Verbandsliga.

Lars Günther stammt aus Datteln, wuchs im Münsterland auf und lebt seit 1999 mit seiner Frau, einer Lehrerin, in Uedem. Zur Familie gehören drei Kinder. Während seiner Schulzeit hatte er sich zunächst eher an Naturwissenschaft und Mathematik orientiert, später interessierte er sich mehr und mehr für Bücher und Literatur. Günther studierte Geschichte im Hauptfach, dazu Germanistik und Philosophie.

Lektor und Autor

Seit dem Studium arbeitet der Historiker freiberuflich als Lektor und Autor, hat an zahlreichen Lexika und Jahrbüchern aus den Verlagen Brockhaus und Bertelsmann mitgearbeitet sowie unter anderem an der Computerenzyklopädie Encarta. Zusammen mit anderen Freiberuflern gehört er einer Kooperation an, die unter www.loop-redaktionsgruppe.de einen gemeinsamen Internetauftritt hat.

"Parolenrätsel" ist das erste Werk in eigener Sache. Wer Spaß am Raten hat: Es gibt genug Material für einen zweiten Band.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Parolen auf der Spur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.