| 00.00 Uhr

Kleve
Pech für Pendler - wieder Ausfälle beim Niersexpress

Kleve: Pech für Pendler - wieder Ausfälle beim Niersexpress
Gestern ein Ausfall: der Niersexpress.
Kleve. Die Woche fing für die Pendler nicht besonders vielversprechend an. Wer mit dem Auto Richtung Düsseldorf wollte, landete im Stau, weil die eisglatte Fahrbahn viele Autofahrer kalt erwischte. Aber auch wer sich auf den Zug verließ, hatte keine besonders guten Karten. Von Sebastian Latzel

Zwischen 8 und 10 Uhr fielen einige Fahrten des Niersexpress' aus. Das bestätigte gestern Maik Seete, Sprecher der Nordwestbahn, die die Strecke zwischen Düsseldorf und Kleve betreibt.

Wie viele Züge genau betroffen waren, konnte er nicht sagen. Auf jeden Fall fielen einige Fahrten zwischen Kleve und Bedburg-Hau aus. Das hatte Folgen für die gesamte Strecke, auch für Pendler aus Geldern, Kevelaer, Goch oder Weeze. Zu den Ursachen der Störungen gab es von Seiten der Nordwestbahn keine konkreten Auskünfte. Gerüchte besagten, dass ein Zug liegen geblieben sei. Das bestätigte Maik Seete nicht. Die Ausfälle hätten auch nichts mit den Arbeiten am Wochenende zu tun gehabt. Wie berichtet, standen Gleisarbeiten an, diese Maßnahme sei aber wie geplant Sonntagabend abgeschlossen gewesen. Daher habe das keine Auswirkungen auf den Zugverkehr haben können. Auch das Wetter soll keine Rolle gespielt haben.

Denkbar ist auch, dass eine Störung auf der anderen Rheinseite Folgen für den Verkehr zwischen Geldern und Kleve gehabt haben könnte. Die Strecke von Wesel Richtung Emmerich war nämlich nach einem Notarzteinsatz komplett gesperrt. Auswirkungen auf andere Strecken seien nicht ausgeschlossen, so die Bahn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Pech für Pendler - wieder Ausfälle beim Niersexpress


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.