| 00.00 Uhr

Kleve
Perikles - wenn Tyrannen küssen

Kleve. Das Bochumer Theater Total gastiert mit dem Stück nach Shakespeare in Klever Stadthalle

Am 26. April um 19 Uhr gastieren das Theater Total, ein gemeinnütziges Theaterprojekt aus Bochum, mit dem Shakespearestück "Perikles- König von Tyrus" in der Stadthalle Kleve. Dann heißt es: "Perikles - wenn Tyrannen küssen" frei nach William Shakespeare. Ein Mann, so ungestüm, wie die Jugend nur sein kann, doch sein Erwachen aus dem Drängen ist herb: Flucht vor Tyrannen, Stürme und schwere Schicksalsschläge überschatten sein Leben. In einer theatralen Achterbahnfahrt quer durch das Mittelmeer versucht das junge Ensemble von Theater Total Antworten zu finden auf die Frage: Warum stehst Du morgens auf?

Das Ensemble wählte im vergangenen Dezember das selten gespielte Stück Perikles. Die Inszenierung hatte am 24. März in Bochum Premiere. Um den Rollen Ausdruck einzuhauchen, schlüpfen die 23 Spieler in über 90, zum größten Teil handgefertigte Kostüme, und kreieren mit einem Bühnenbild von 800 Kilogramm nahezu schwerelos verschiedene Welten, die von Shakespeare in seinem Spätwerk aufgezeigt werden.

Die musikalische Eigenwilligkeit der Sounds von Florian Paul und Lukas Schwermann verleihen dem Stück eine treibende Kraft. Das Publikum wird in Sphären entführt - von düsterem ArtTechno hin zu echtem Rock´n Roll - mit der Besonderheit, dass Stimmeinsätze der Protagonisten eingefordert und eingearbeitet wurden.

Auch komponierten Florian Paul und Lukas Schwermann die Musik eigens auf bereits bestehende Tänze und Szenen. Heiteres und Leichtigkeit, Hochmut und tiefer Fall verbinden sich in feinen Gesten und großen Bildern zu einer bewegenden Inszenierung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Perikles - wenn Tyrannen küssen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.