| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Peter Krings führt Jugendfeuerwehr

Kreis Kleve: Peter Krings führt Jugendfeuerwehr
Paul-Heinz Böhmer, Alexander Janssen, Peter Berns, Karl-Heinz Kleinmanns, Hermann-Josef Baumeister und Landesjugendfeuerwehrwart Ralf Thier. FOTO: privat
Kreis Kleve. Ehrungen und Verabschiedungen beim Delegiertentag der Jugendfeuerwehr des Kreises Kleve im historischen Ratssaal von Kalkar. Ralf Thier hatte nach zwölf Jahren Amtszeit nicht noch einmal kandidiert. Von Stephan Derks

Peter Krings aus Kerken ist der neue Kreisjugendfeuerwehrwart, der damit den Rheurdter Ralf Thier nach zwölf Jahren Amtszeit ablöst. Das ist das Ergebnis des Delegiertentages der Jugendfeuerwehr des Kreises Kleve, der im historischen Ratssaal der Stadt Kalkar durchgeführt wurde.

Thier hatte sich aufgrund seiner Doppelbelastung als Landes- und Kreisjugendfeuerwehrwart dazu durchgerungen, nicht mehr für eine weitere Amtszeit als Kreisjugendfeuerwehrwart zu kandidieren. In Anwesenheit der etwa 50 Delegierten, des Bürgermeisters der Stadt Kalkar, Gerhard Fonck, und von Kreisbrandmeister Paul-Heinz Böhmer bot die Kulisse des historischen Ratssaals einen würdigen Rahmen, Thier zu verabschieden.

Böhmer und der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Hermann-Josef Baumeister dankten dem scheidenden Amtsinhaber hierbei für seinen langjährigen Einsatz und die gute Arbeit zugunsten der Jugendfeuerwehren im Kreis Kleve. In seiner Funktion als Landesjugendfeuerwehrwart wird Thier die Interessen der Jugendfeuerwehren in NRW weiter vertreten. Nach der einstimmigen Wahl von Peter Krings zum neuen Chef der Jugendfeuerwehr auf Kreisebene brachten die weiteren Wahlen folgendes Ergebnis: Stellvertreter von Peter Krings ist Hermann-Josef Baumeister aus Kranenburg, der im übrigen in diesem Amt bestätigt wurde. Zudem wurde der Emmericher Dominik Hoffmann zum weiteren neuen Stellvertreter gewählt. Gleichfalls wiedergewählt wurde Michael Berndsen aus Emmerich in seinem Amt als Schatzmeister der Jugendfeuerwehr aus Kreisebene. Schriftführerin der Nachwuchsorganisation der Feuerwehren im Kreis Kleve ist Alina Lenzen aus Geldern.

Der Delegiertentag - ein geeigneter Rahmen für Ehrungen. So wurden der Kranenburger Peter Berns, der Uedemer Alexander Janssen und der Kerkener Karl-Heinz Kleinmanns für ihren besonderen Einsatz innerhalb der Jugendfeuerwehr mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Bronze ausgezeichnet.

Zudem erhielt Kreisbrandmeister Paul-Heinz Böhmer für seine langjährige Unterstützung der Jugendfeuerwehr die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Gold.

In seinem Abschlussbericht erinnerte Thier die Anwesenden daran, dass im Kreis Kleve in allen 16 Städten und Gemeinden mindestens eine Jugendfeuerwehrgruppe vorhanden sei. So seien in dem Berichtszeitraum der letzen beiden Jahre von den insgesamt 354 Jugendlichen 99 Jungen und sieben Mädchen aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr gewechselt. Auch erinnerte Thier daran, das im September vergangenen Jahres die Jugendfeuerwehren im Kreis Kleve den Jugend-Bürgerpreis der CDU im Kreisverband Kleve erhielten. Zudem führten die Jugendfeuerwehren Veranstaltungen in eigener Regie durch. Hierzu gehörten unter anderem Zeltlager. "Ich möchte allen Jugendfeuerwehrwarten und Betreuern für ihren Einsatz danken, den sie neben ihrem aktiven Dienst noch zusätzlich ehrenamtlich erbringen. In diesen Dank möchte ich auch die Lebenspartner und Familien einschließen, die es oft erst ermöglichen, dass der Einzelne in seiner Freizeit viele Stunden für die Jugendfeuerwehr aufbringen kann." Besonders danke er auch den Wehrführern und dem Kreisbrandmeister Paul-Heinz Böhmer mit seinen beiden Stellvertretern und den Mitarbeitern der Kreisverwaltung, besonders aus den Bereichen des Kreisjugendamtes und des Zivil- und Feuerschutzes, "für die sehr gute Zusammenarbeit", so Thier.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Peter Krings führt Jugendfeuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.