| 00.00 Uhr

Kleve
Petrarca - ein zweiter Dante?

Kleve. Der Dichter Francesco Petrarca (1304 bis 1374) zählt zu den großen Namen der italienischen und europäischen Literatur. Zusammen mit seinen Zeitgenossen Dante Alighieri und Giovanni Boccaccio steht er am Anfang der italienischen Literaturgeschichte. Seine Familie wurde aus Florenz verbannt und lebte lange Zeit in Avignon in Frankreich. Im Mittelpunkt von Petrarcas dichterischem Schaffen steht die Liebe zu einem Mädchen namens Laura, die ähnlich wie Dantes Beatrice als Quelle seiner Inspiration diente. Dr. Thomas Brückner aus Essen, dem Comitato Kleve bestens als Dantekenner bekannt, wird Petrarcas Leben skizzieren und eine Einführung in den Canzoniere geben. Dies ist ein Gedichtzyklus mit hunderten von Gedichten und Sonetten, in dem Petrarca seiner Liebe zu Laura und seiner Trauer über ihren frühen Tod dichterischen Ausdruck verleiht.

Das Comitato Dante Alighieri lädt Mitglieder und Freunde (Unkostenbeitrag 5 Euro, Mitglieder frei) zu diesem Vortrag ein, im Kolpinghaus Kleve am Donnerstag, 22. Februar. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Petrarca - ein zweiter Dante?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.