| 00.00 Uhr

Niederrhein
Pfarrer Grauten mit 74 Jahren in Alpen verstorben

Niederrhein. Der aus Kleve stammende Pfarrer em. Helmut Grauten ist in Alpen plötzlich verstorben.

Der Geistliche wurde am 31. Dezember 1943 in Kleve geboren. Am 13. Februar 1971 empfing er das Sakrament der Priesterweihe. Die Stationen seines Dienstes waren: Kaplan in Bocholt St. Georg (1971), Kaplan in Duisburg-Walsum St. Josef (1975), Kaplan in Rheine St. Elisabeth (1979), Pfarrer in Alpen St. Ulrich (1985), zugleich Pfarrverwalter in Alpen (Bönninghardt) St. Vinzenz und Alpen (Veen) St. Nikolaus (1986), Leiter des Pfarrverbandes Alpen (1987), Dechant im Dekanat Xanten (1988), Pfarrer der Seelsorgeeinheit Alpen (2001), Pfarrer em. in Neukirchen-Vluyn St. Quirinus (2011) und Pfarrer em. in Alpen St. Ulrich (2012).

Das Pontifikalrequiem mit Beisetzung ist am Mittwoch, 10. Januar, um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Ulrich in Alpen. Da Weihbischof Lohmann verhindert ist, wird Weihbischof Hegge das Pontifikalrequiem halten. Für die Angehörigen in Kleve kam der Tod ihres Verwandten im priesterlichen Dienst, der im Alter von 74 Jahren starb, sehr überraschend.

(stal)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Pfarrer Grauten mit 74 Jahren in Alpen verstorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.