| 12.31 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Pferd mit schweren Stichverletzungen in Kalkar aufgefunden

Kalkar-Bylerward. Ein Pferd ist in Kalkar offenbar Opfer von Tierquälern geworden. Das Tier wurde am Mittwochmorgen mit schweren Stichverletzungen in einem Stall gefunden. Die Polizei sucht Zeugen. 

Wie die Polizei mitteilte, hat  sich der Besitzer des Pferdes am Mittwochvormittag bei der Polizei gemeldet. Er gab an, den  21-jährigen Hannoveraner am Mittwochmorgen schwer verletzt in der Box seines Pferdestalls an der Emmericher Straße aufgefunden zu haben.

Den Angaben zufolge haben unbekannte Täter dem Tier massive Stich-/Schnittverletzung im Bereich des Hüftgelenks und Schweifansatzes zugefügt. Die Tat soll sich zwischen 0.15 und 9 Uhr zugetragen haben.

Ein Tierarzt versorgte das schwer verletzte Pferd. Das Tier schwebt laut Polizei nicht in Lebensgefahr. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei in Kleve unter der Telefonnummer 02821/5040 entgegen.

 

(url)