| 00.00 Uhr

Kleve
Polizei findet vermissten 90-Jährigen im Graben

Kleve. Glücklich ausgegangen ist gestern die Suche nach einem vermissten 90-Jährigen. Die Polizei hat ihn am frühen Nachmittag in der Nähe des ehemaligen Hotels Kleve in einem Straßengraben gefunden. "Es geht ihm den Umständen entsprechend gut", sagt Michael Ermers, Pressesprecher der Kreispolizei auf Nachfrage der RP. Immerhin hat der 90-Jährige, der in einer Senioreneinrichtung an der Tiergartenstraße in Kleve wohnt, eine Nacht im Freien verbracht.

Die Suche war nötig geworden, weil der Senior, der dement und orientierungslos ist sowie Sprachstörungen hat, am Donnerstagmittag plötzlich verschwand. Wahrscheinlich war er gegen 14 Uhr weggelaufen. Danach verlief sich seine Spur.

Erste Suchmaßnahmen der Polizei blieben erfolglos. So hatten die Beamten der Kriminalpolizei am Freitagmorgen sogenannte Mantrailer (Personensuche mit Spürhunde) im Umkreis der Senioreneinrichtung eingesetzt. Motorradfahrer hatten zudem das Waldstück oberhalb der Tiergartenstraße in Kleve abgefahren. Am Nachmittag dann die entwarnende Nachricht. Suchhunde hatten den Mann am Klever Ring, im Bereich der Überführung Spyckstraße gefunden.

(jul)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Polizei findet vermissten 90-Jährigen im Graben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.