| 00.00 Uhr

Kleve
Polizei sucht mit Helikopter nach vermisstem Flüchtling

Kleve: Polizei sucht mit Helikopter nach vermisstem Flüchtling
Der seit einer Woche vermisste, 17-jährige Michel Diallo. FOTO: Polizei
Kleve. Es gibt noch kein Lebenszeichen von dem seit einer Woche verschwundenen 17 Jahre alten Michel Diallo. Von Dieter Dormann

Von dem 17 Jahre alten Michel Diallo, der aus Guinea in Westafrika stammt, nach Deutschland geflohen war, seit Ende Oktober des vergangenen Jahres bei einer Pflegefamilie in Kleve gewohnt hatte und von dieser am vergangenen Sonntag bei der Polizei als vermisst gemeldet worden war, gibt es immer noch kein Lebenszeichen. Der Jugendliche war am Sonntag gegen 11 Uhr Joggen gegangen, aber seither nicht mehr zu seiner Pflegefamilie zurückgekehrt.

Polizeibeamte suchen seit Tagen nach dem Vermissten. Bereits am Donnerstag hatte ein Mantrailer (Personensuchhund) offenbar im Bereich des Tiergartens eine Spur des Jungen aufgenommen. Der Vierbeiner konnte die Fährte nach Aussagen eines Polizeibeamten aber nicht "vollständig" verfolgen. Aufgrund der "Zeichen", die der Spürhund den Ermittlern gab, konnten diese jedoch ausschließen, dass der 17-Jährige in den nahen Tiergartenwald gelaufen sei.

Gestern setzten die Polizisten ihre Suche mit einem Hubschrauber fort. Der Helikopter war mit einer Wärmebildkamera ausgestattet. Zudem kam ein Mantrailer der Hilfsorganisation ISAR-Germany zum Einsatz, der sonst nach Erdbeben oder anderen Naturkatstrophen Vermisste sucht. Bis zum Abend führte auch dieser auf keine konkrete Spur von Michel Diallo.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Polizei sucht mit Helikopter nach vermisstem Flüchtling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.