| 10.35 Uhr

Polizei sucht Verbrecher
Kupferdiebe fliehen vor Streifenwagen

Polizei sucht Kupferdiebe
Polizei sucht Kupferdiebe FOTO: Guido Schulmann
Kleve. Die Polizei in Kleve hat einen Kleinlastwagen sichergestellt, der vermutlich gestohlene Kupferteile geladen hatte. Die beiden Insassen des Fahrzeugs sind derzeit auf der Flucht. In der Nacht zum Donnerstag hatten Polizisten vergeblich die Gegend abgesucht.

Gegen 3.45 Uhr wollten Polizeibeamte auf dem Oraniendeich den ihnen entgegenkommenden Kleinlastwagen mit niederländischem Kennzeichen und deutscher Aufschrift kontrollieren. Sie wendeten daher ihren Streifenwagen und folgten dem mit hoher Geschwindigkeit fahrendem Lkw. Ein zweiter herbeigerufener Streifenwagen kam aus der Gegenrichtung hinzu und forderte den Fahrer mit einem Stopp-Signal zum Halten auf.

Daraufhin stellten die mutmaßlichen Diebe ihr Fahrzeug in der Nähe der Emmericher Rheinbrücke ab und flohen sofort über die Leitplanke in ein mit Büschen bewachsenes, benachbartes Gelände. Dieses wurde von den Beamten durchsucht, ebenso wie die  Umgebung - allerdings ohne Erfolg.

Der Kleinlastwagen wurde sichergestellt. Auf seiner Ladefläche fanden die Beamten mehrer Kupferteile. Weniger später meldete sich bei der Polizei eine Firma von der Flutstraße. Bei dieser war eingebrochen und Kupfer entwendet worden.

Hinweise zu den Tätern an die Kripo Kleve unter Telefon 02821/5040.

(rent)