| 00.00 Uhr

Kranenburg-Nütterden
Polizist hat frei - verfolgt dennoch Einbrecher

Kranenburg-Nütterden. Zwei Täter stehlen Bargeld und eine Spielekonsole aus einem Einfamilienhaus in Nütterden.

Bargeld und eine Spielkonsole hatten zwei Einbrecher in einem Einfamilienhaus an der van-Ackeren-Straße in Kranenburg bereits als Beute eingesteckt, als ein 46 Jahre alter Bewohner in das Gebäude kam. Da die Täter dies wohl hörten, flüchteten sie mit ihrem Diebesgut durch das aufgehebelte Fenster, durch das sie laut Polizeibericht auch in das Gebäude gelangt waren.

Da die beiden Männer sich offenbar ungewöhnlich rasch vom Tatort entfernten, fielen sie einem Polizeibeamten auf, der an seinem an sich dienstfreien Tag auf einer Baustelle an der Nelson Mandela Straße arbeitete. Der Ordnungshüter versuchte, die ihm Verdächtigen erst zu Fuß einzuholen. Dann verfolgte er sie mit seinem Pkw. Nachdem der Polizist das Duo eingeholt hatte, sprach er die beiden Männer an. Doch diese ergriffen erneut die Flucht. Einer der Männer rannte in Richtung Grundschule. Der andere stürmte durch Gärten in Richtung Ortsmitte. Auf seinem Weg warf der Einbrecher die erbeutete Playstation weg.

Da der Polizist einer weiteren Verfolgung der Männer seinerseits wenig Erfolgsaussichten gab, alarmierte er im Dienst befindlichen Kollegen. Diese leiteten zwar eine Fahndung nach den Einbrechern ein - allerdings blieb sie ohne Erfolg.

Der Einbruch in das Haus muss sich laut Polizeibericht am Dienstag zwischen 16 Uhr und 18 Uhr ereignet haben. Laut Beschreibung des Polizisten waren die Täter etwa 20 Jahre alt. Einer trug eine graue Daunenjacke. Der andere war dunkel gekleidet und hatte schwarze, kurze Haare. Hinweise an die Kripo Kleve, Telefon 02821 5040.

(dido)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg-Nütterden: Polizist hat frei - verfolgt dennoch Einbrecher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.