| 00.00 Uhr

Kranenburg
Praxisrezepte für den Mittelstand

Kranenburg. Morgen ist das Unternehmerfrühstück der Kreis-WfG in Kranenburg

Der Arbeitsmarkt steht vor einem Wandel. Einerseits werden von Jahr zu Jahr mehr Personen altersbedingt aus dem Erwerbsleben ausscheiden. Andererseits sinkt die Zahl der Berufseinsteiger und der Schulabsolventen von Jahr zu Jahr - im Kreis Kleve von heute gut 3.200 auf nur noch 2.800 in 2020. Damit ist klar: Der Fachkräftemangel wird alle Branchen und Betriebe treffen. Es ist an der Zeit, Vorsorge zu betreiben. Ein Weg kann hier eine verbesserte Mitarbeiterbindung sein. Wissenschaftlich ist erwiesen, dass emotional gebundene Mitarbeiter beim "Kampf um die Talente" geringere Abwanderungstendenzen haben und so dem Unternehmen erhalten werden können.

Welche Wege zur erfolgreichen Mitarbeiterbindung möglich sind und wie die Praxisrezepte für den Mittelstand aussehen, darüber wird bei den Unternehmerfrühstücken Prof. Dr. Christian Rüttgers von der FOM Hochschule in Duisburg und stellvertretender Direktor des "ipo Institut für Personal & Organisationsforschung" referieren. Den Auftakt macht das Unternehmerfrühstück in Kranenburg am Dienstag, 19. April, um 9 Uhr im Caféhaus Niederrhein. Einleitend werden Bürgermeister Günter Steins und Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers über aktuelle lokale und regionale Themen berichten.

Interessierte können sich bei der Wirtschaftsförderung unter 02821 72810 oder im Web unter www.wfg-kreis-kleve.de anmelden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Praxisrezepte für den Mittelstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.