| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Preis für Tierschutz-Aktionen

Kreis Kleve. Jugendliche können sich mit Tierschutz-Projekten noch bis Ende März beim Deutschen Tierschutzbund für den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis bewerben. "Ob es sich bei dem Projekt um eine Mahnwache für Versuchstiere, eine Spendenaktion für Tierheime, eine Wanderausstellung zu Tieren in der Landwirtschaft oder ein anderes Projekt handelt, spielt keine Rolle", sagt Maja Masanneck vom Deutschen Tierschutzbund. Arbeiten, Projekte und Dokumentationen können sich mit allen gegenwärtigen Tierschutzanliegen beschäftigen - etwa Heimtierhaltung, Landwirtschaft, Wildtier- oder Artenschutz. Teilnehmer können allein oder in Teams mit mindestens sechs Personen mitmachen. Es gibt zwei Altersklassen: Acht- bis Zwölfjährige sowie 13- bis 20-Jährige. Zugelassen sind Projekte und Arbeiten, die zwischen Mai 2015 und März 2017 gestartet sind.

Der mit 2500 Euro dotierte Preis soll junge Menschen für den Tierschutz begeistern. Einreichen kann man neben einer kurzen Beschreibung auch Material, das den Verlauf des Tierschutzprojektes dokumentiert - etwa Bilder, Zeitungsartikel oder Videos. Mehr Infos gibt es im Internet auf www.jugendtierschutz.de/jugendtierschutzpreis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Preis für Tierschutz-Aktionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.