| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Robin-Hood-Orden für Ausländerinitiativkreis

Bedburg-Hau: Robin-Hood-Orden für Ausländerinitiativkreis
Bei der Verleihung des Robin-Hood-Ordens: Christin Mierzwa, Annegret Ries, Gerd Timmer und Janamarie Hasenau, von links. FOTO: Markus van Offern
Bedburg-Hau. Pünktlich zum Start der närrischen Session haben die Karnevalsfreunde Gute Laune Hau im Ratssaal der Gemeinde den mit 555 Euro dotierten Robin-Hood-Orden verliehen. Der Orden wird seit 17 Jahren an Personen, Vereine und Initiativen verliehen, die sich in der Gemeinde seit vielen Jahren ehrenamtlich für gute Zwecke engagieren. Der Ausländerinitiativkreis (AIK) der katholischen Kirchengemeinde Bedburg-Hau wurde geehrt.

Stellvertretend für ein zwölfköpfiges Leitungsteam und etwa 50 ehrenamtliche Mitarbeiter haben ihn Annegret Ries und Gerd Timmer in Empfang genommen. Seit etwa 24 Jahren engagieren sich die Mitglieder des AIK - unterstützt von der Gemeinde Bedburg-Hau und der Katholischen Kirchengemeinde Bedburg-Hau - für Flüchtlinge. Sie setzen sich für eine lebendige Willkommenskultur und Integration der Geflüchteten ein. Bis Mitte 2015 bestand der AIK aus etwa zehn Personen, die 50 Flüchtlinge in der Gemeinde betreuten. Inzwischen ist die Anzahl auf 250 Flüchtlinge angestiegen, die von rund 50 Mitbürgern aus Bedburg-Hau ehrenamtlich betreut werden. Zahlreiche dieser Mitarbeiter haben Patenschaften für die zu uns geflüchteten Familien, Frauen, Männer und Kinder übernommen.

So ein Engagement stiftet Kontakte, die sonst nicht zustande gekommen wären. Sie tragen dazu bei, dass Menschen aus den Unterkünften in die gesellschaftlichen Bereiche von Arbeit, Bildung, Freizeit und Wohnen begleitet werden, die für eine Integration wesentlich sind. Es werden für die Flüchtlinge verschiedenste Einrichtungen wie Beratungsstunden für Behördengänge, Nähstube, Kleiderstube, Möbellager, Fahrradwerkstatt, Gartenprojekte, Kochtreff und Deutschkurse angeboten. Außerdem kümmern sich die Mitglieder des AIK um die Freizeitgestaltung.

Die Karnevalsfreunde der Guten Laune Hau sind der Meinung, dass die Mitarbeiter des AIK diese Auszeichnung jedenfalls mehr als verdient haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Robin-Hood-Orden für Ausländerinitiativkreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.