| 00.00 Uhr

Kleve
Römischer Badeluxus in Pompeji

Kleve. Die Raffinessen römischer Badekultur stehen im Mittelpunkt des kommenden Vortrages beim Comitato Dante Alighieri Kleve. Die Präsidentin der Schwestergesellschaft Dante-Nijmegen, Frau Dr. de Haan, die selber an den Ausgrabungen maßgeblich beteiligt war, referiert über die Zentralthermen Pompejis, die an Größe und Luxus alle übrigen Badehäuser in den Schatten stellten bzw. gestellt hätten.

Denn - und das ist das Spannende an der Ausgrabungsgeschichte - als der Vesuv 79 n. Chr. ausbrach, waren die Bauarbeiten der Thermen noch voll im Gange und wurden von meterhoher Asche verschüttet. Somit bietet sich uns die Möglichkeit ein noch nicht fertig gestelltes Gebäude aus der Antike in seinen Details und Planungen genau zu analysieren und Rückschlüsse auf die Blüte der römischen Badekultur zu ziehen.

Das Comitato Dante Alighieri Kleve lädt alle Mitglieder und Freunde (Unkostenbeitrag 5 €uro) herzlich zu diesem Vortrag ein, der am Dienstag, 30. Mai 2017, 19.30 Uhr, im Kolpinghaus Kleve stattfindet. www.dante-kleve.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Römischer Badeluxus in Pompeji


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.