| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Rouenhoff und CDA bei Lebenshilfe

Kreis Kleve. Neuer Wohnpark Materborn mit 33 Wohnungen beeindruckte die Gäste.

Auch um die Interessen der Behinderten muss sich Bundestagskandidat Stefan Rouenhoff kümmern, sollte er ab Herbst 2017 den Kreis Kleve in Berlin vertreten. Deshalb besuchte der CDU-Mann aus Goch jetzt gemeinsam mit dem CDA-Kreisvorstand die Lebenshilfe Kleverland.

Die Mitglieder des Vorstands der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) des Kreises Kleve - Edith Schmit, Hermann Lang, Hans Rütten und Gerhard Gertsen - besichtigten den Wohnpark Materborn der Lebenshilfe gGmbH Leben und Wohnen. Der CDU-Bundestagskandidat traf aus diesem Anlass auch CDA-Landesgeschäftsführer Daniel Güttler.

Hermann Emmers stellte als Geschäftsführer der Lebenshilfe die neue Einrichtung vor. Der Wohnpark Materborn umfasst 33 barrierefreie Wohnungen. In den Räumlichkeiten der Tagespflege im Wohnpark Materborn werden täglich bis zu 15 pflegebedürftige Menschen betreut und pflegerisch versorgt, erfuhren die Gäste. Das Konzept des Wohnparks sieht das Mehrgenerationenwohnen vor, bietet auch Raum für kulturelle Aktivitäten und steht allen Menschen in Materborn offen. Im Anschluss fand mit Geschäftsführer Emmers und der Vorsitzenden der Lebenshilfe Kleverland, Gudrun Hütten, ein Gedankenaustausch zu zentralen Fragen der Inklusion sowie zum Entwurf des Bundesteilhabegesetzes statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Rouenhoff und CDA bei Lebenshilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.