| 00.00 Uhr

Kranenburg
Saisonfinale für Brieftauben: Der letzte Preisflug entschied

Kranenburg. Erst der letzte der insgesamt zwölf Preisflüge brachte die Entscheidung über die Meisterschaft in der Brieftauben-Nebeneinsatzstelle Kranenburg. Da drei Züchter nach dem elften Wettflug noch Chancen auf den Gesamtsieg hatten, gestaltete sich der allerletzte Flug tatsächlich extrem spannend.

Der Auflass für die 1263 Tauben der Fluggemeinschaft Moers-Kevelaer, zu der auch Tauben aus der Nebeneinsatzstelle Kranenburg gehören, erfolgte ab Höchstadt in 410 Kilometer Entfernung, bereits um 7.30 Uhr.

Nach einigen Orientierungsrunden zogen die Tiere dann mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 1100 Meter pro Minute zügig in Richtung Heimat ab. Bereits um 13.12 Uhr landete die schnellste Taube der Einsatzstelle auf der Konstatieranlage bei Werner Willems und sicherte sich somit schließlich den Tagespreis.

Hans-Theo Groesdonk sicherte sich mit einem sehr guten Ergebnis alle fünf für die Meisterschaft benötigten Tauben und schob sich mit einem Gesamtergebnis von insgesamt 55 Preisen auf allen Flügen am Führungsduo vorbei und belegt in der Einsatzstellenmeisterschaft somit den ersten Rang, gefolgt von Werner Willems mit insgesamt 52 Preisen und Carl Heinz Saat mit 49 Preisen.

Bei den jährigen Tauben wird die Meisterschaft mit insgesamt drei der besten jährigen Tauben eines Züchters ermittelt. Auch hier belegte der Züchter Hans-Theo Groesdonk mit insgesamt 23 Preisen Platz eins, vor Carl-Heinz Saat mit 18 Preisen und Werner Willems mit 16 Preisen. Bei den Weibchen sicherte sich Norbert Rode Platz eins, vor der Mannschaft von Bruno Weber, dessen Tiere danach den zweiten Platz belegen. Die beste Alttaube mit insgesamt zwölf Preisen stellt Werner Willms, der ebenfalls die beste jährige Taube mit acht Preisen vorweisen kann. Bestes Weibchen alt und jährig kommen aus dem Schlag von Norbert Rode. Nach dieser erneut spannenden Saison von insgesamt zwölf Wettflügen haben sich die Tiere nun erst mal eine lange Pause verdient.

Lange ausruhen können sich die Züchter aber nicht: Denn in wenigen Tagen, Ende Juli, beginnt schon für die Jungtauben die Reisesaison mit dem allerersten Preisflug ab Buchholz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Saisonfinale für Brieftauben: Der letzte Preisflug entschied


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.