| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Schlägerei auf der Kirmes in Kellen

Kleve-Kellen. Fünf Männer verprügeln in der Nacht einen 45-jährigen Kranenburger.

Fünf Männer haben auf der Kirmes in Kellen einen 45-jährigen Mann verprügelt und dabei leicht verletzt.

Der Kranenburger stand am Sonntag gegen 0.30 Uhr mit seiner Lebensgefährtin etwas außerhalb der Veranstaltung auf der Straße Zur Alten Kirche, als sich fünf Männern zu dem Paar stellten. Die Gruppe mischte sich in die Unterhaltung mit ein, ein Mann provozierte das Opfer und es kam zu einem Wortgefecht, sagt Michael Ermers von der Polizei Kleve. Das Opfer hätte die Männer mehrmals dazu aufgefordert weiterzugehen. Plötzlich schlugen sie auf den 45-Jährigen ein, der daraufhin zu Boden stürzte. Die fünf Männer traten dann gegen den Körper und die Arme des Kranenburgers.

Der 45-Jährige wurde leicht verletzt und begab sich zu einem späteren Zeitpunkt in ärztliche Behandlung.

Ein Täter war etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und hatte kurze Haare. Ein anderer Täter war etwa 30 Jahre alt und hatte ein asiatisches Aussehen. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040.

Michael Ermers empfiehlt, in solchen Situationen schnell dorthin zu gehen, wo sich viele Menschen aufhalten. "Wenn es Zeugen gibt, kommt es in einigen Fällen nicht zu einer Körperverletzung."

Quelle: RP