| 00.00 Uhr

Kleve
Schlager lügen nicht: die 70er-Show in Kleve

Kleve. Zwischen Pril-Blumen, Lavalampen und Flokatiteppichen lebt, liebt und streitet Familie Spengler: Wo geht's hin im Urlaub - wieder mit dem Opel Rekord über den Brenner nach Italien? Oder doch lieber zum allerersten mal im Flugzeug nach Mallorca? Die neue Inszenierung des Theaters Niebuhrg in Oberhausen lässt kein Klischee aus, um die knatschbunten Geschmacksverirrungen der 1970er Jahre auf die Bühne zu bringen.

Die braven 1950er Jahre sind vorbei und Mutter und Tochter fahren gemeinsam in das gerade für den Massentourismus entdeckt Mallorca. Ohne ihre Männer, versteht sich. Währenddessen tobt hinter den Kulissen der ARF Schlagerparade - Lieblingssendung der Spenglers - ein unbarmherziger Kampf um den Posten des neuen Showmasters. Als die Sendung vom Urlaubsort der Familie übertragen wird, gerät sie in die Schusslinie von Schlagersternchen und Klatschpresse . . .

Nach und nach kommen sie alle auf die Bühne, die Schlager der Zeit, der "Junge mit der Mundharmonika" fährt im "Zug nach Nirgendwo", während "Im Wagen vor mir" das "Schöne Mädchen von Seite eins" über die Autobahn tuckert (Kraftwerk gehört hier nicht dazu - es geht um die schöne rosa Schlagerwelt). Man hört "Ein Lied kann eine Brücke sein", "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" . . . und weiß sogleich, dass es um die Irrungen und Wirrungen der Männern und ihren fernen Frauen geht - und um den Schlager. Bis es zuletzt heißt: Schlager lügen nicht!

Buch und Regie stammen von Thomas Schiffmann. Es spielen: Carolin Pommert, Melanie Rasch, Alex Palm, Markus Peters, Nina Barton, Thomas Schiffmann und Gordon Heckes, Dance Performance: Sarah Quack. Der bunte Rücksturz in die 1970er kommt am Freitag, 22. April, in die Stadhalle Kleve, Ticket-Hotline der Stadt: 02821-84600.

(mgr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Schlager lügen nicht: die 70er-Show in Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.