| 15.48 Uhr

Kleve
Schüler sammeln mit Live-Video Geld für Kinderhospiz

Kleve: Schüler sammeln mit Live-Video Geld für Kinderhospiz
Tom Navel (19) wirbt um Spenden. FOTO: Youtube
Kleve. Zwei Schüler des Berufskollegs des Kreises Kleve wollen auf ungewohnte Art Leute dazu bringen, für das Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf zu spenden. Mittwoch und Donnerstag sind sie live per Video-Stream im Internet zu sehen.

Tom Navel (19) und Tim Gertzen (18) haben gerade Schulferien. Doch anstatt Computer zu spielen - eines ihrer Lieblingsbeschäftigung - wollen die beiden Schüler etwas Gutes tun. Sie sammeln Geld für eine Einrichtung, die auf Spenden angewiesen ist. Und zwar für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. Es ist ein Haus für Kinder, die wegen einer unheilbaren Erkrankung oder einer schweren Behinderung oftmals nicht mehr lange zu leben haben.

"Ich habe im Fernsehen eine Dokumentation gesehen und wollte sofort helfen", erzählt Gertzen. Die beiden Freunde kamen auf die Idee, über einen Live-Video-Stream Spenden zu sammeln. Im August diesen Jahres hatten die Schüler auf die gleiche Weise Geld für das Tierheim in Kranenburg besorgt.

Navel und Gertens zeigen auf der Plattform twitch.tv regelmäßig Live-Videos. In der Regel spielen sie in Echtzeit Computerspiele und kommentieren das - "Let's play" heißen diese gerade unter Jugendlichen beliebten Videos. Am Mittwoch und Donnerstag, jeweils ab 12 Uhr, werden sie kinderfreundliche Games und Gesellschaftsspiele präsentieren und immer wieder die Zuschauer auffordern, Geld zu spenden.

 

Info: Die Live-Videos sind am Mittwoch und Donnerstag, jeweils ab 12 Uhr, unter https://www.twitch.tv/xschattenfuchsx zu finden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Schüler sammeln mit Live-Video Geld für Kinderhospiz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.