| 00.00 Uhr

Kleve
Schwanenfunker: Fastelovend sonder Grenze

Kleve. Unter großer Beteiligung fand die Hauptversammlung der Schwanenfunker im Klever Kolpinghaus statt. Zunächst galt es, den Jubilar Kurt van Offern für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit bei den Funkern die goldene Funkernadel zu überreichen, sowie für 40 Jahre Mitgliedschaft Alois Lünendonk und für 25 Jahre Bernd Zacharias. Der Vorsitzende André Budde begrüßte die Reflektanten Peter Boßmann, Sebastian Brenke, Daniel Hendricks sowie Noah Sievernich, die nach einstimmigem Beschluss in die Funkergemeinschaft aufgenommen wurden.

Rückblickend auf die vergangene Session, diee unter dem Motto stand: "Van et Höltje op et Stöckske" wusste Andrè Budde viel Positives zu berichten. Er dankte allen für die sehr gute Arbeit in der vergangenen Session mit tollen Sitzungen auf hohem Niveau. Insbesondere galt sein Dank Udo Jansen, der in Personalunion das Amt des Kassenwartes und zusätzlich des Geschäftsführers bewältigt hat.

Die Sitzplatzreservierung fand ohne Ausnahme nur positive Resonanz. Auch die Vorverkaufsstelle "Hydropa"" bei Bernd und Andrea Thiele, wo alle Fäden hinsichtlich Kartenverkauf zusammenlaufen, stößt immer auf positives Echo. Bei den drei Sitzungen wurde der Geschmack des Funkerpublikum getroffen; Präsident Walter Heicks lobte hier die vielfältige Qualität in der Breite und sieht die Schwanenfunker im Sitzungskarneval für die Zukunft genau auf Kurs. Auch die vierte Sitzung im Herz-Jesu-Kloster, die immer durch den Prinzen mit seiner Garde unterstützt wird, war wieder ein großer Erfolg. Erich Billion, verantwortlich für die Spielleitung, unterstrich die tänzerischen Darbietungen der Funkerschwänchen und verwies auf die tolle After-Show-Party" im Foyer, die sich gut etabliert hat.

Nach der Entlastung des Vorstandes standen abschließend die Wahlen des neuen Vorstandes an, der sich wie folgt zusammensetzt: 1. Vorsitzender André Budde, 2. Vorsitzender Fred Quinkertz, Präsident Walter Heicks, Geschäftsführer Rudolf Röhrl, Schatzmeister Udo Janssen, Pressesprecher Christoph Reintjes, Schriftführer Marc Mülders, Team Spielleitung Erich Billion, Hans-Werner Koch, Bernd Thiele, ZbV Markus Hecht. Ein besonderer Gruß galt dem designierten Prinzen aus den eigenen Reihen für die Session 2016/2017, Andreas Braam. Die Schwanenfunker versprachen ihm die volle Unterstützung der Gesellschaft und werden auch im Rosenmontagszug mit einer Fußgruppe und einem neu gestalteten Karnevalswagen vertreten sein. In Anlehnung an das Prinzenmotto lautet das Motto für die kommende Session "Fastelovend sonder Grenze".

Der Kartenvorverkauf für die Sitzungen am Samstag, 11. Februar 2017, Sonntag, 12. Februar, sowie Samstag, 18. Februar, beginnt am 15. September. Für reservierte und vorbestellte Karten der Mitglieder endet die Abholfrist am 31. Oktober 2016. Nach diesem Termin gehen die Karten in den freien Verkauf.

Auch der Vatertagsausflug war ein voller Erfolg. Man traf sich, um als Seilschaft unter dem Codenamen "Wissenstour" doch noch einmal die Schulbank zu drücken. Nach vielen Metern auf Schusters Rappen ging es zu Wasser weiter. Dank dem örtlichen Bootsverleiher fand eine spannende Bootsregatta auf der Spoy statt. Im Bootshaus des Ruderclubs Cleve wurde die Seilschaft mit Gegrilltem beköstigt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Schwanenfunker: Fastelovend sonder Grenze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.