| 10.40 Uhr

Kleve/ Emmerich
Schwarzfahrer wandert vom Zug ins Gefängnis

Schwarzfahrer wandert vom Zug ins Gefängnis
Weil er bereits mit einem Haftbefehl gesucht wurde, ist am Dienstag ein 34-Jähriger vom Zug ins Gefängnis gewandert. FOTO: Polizei
Kleve/ Emmerich. Am Dienstagmorgen ist im InterCityExpress ein 34-jähriger Schwarzfahrer festgenommen worden. Gegen den Mann gab es bereits einen Haftbefehl. Nun muss er für sechs Montate ins Gefängnis.

Am Dienstagmorgen kontrollierte die Bundespolizei einen 34-jährigen Deutschen aus Niddatal (Hessen) im InterCityExpress 121 auf der Reise von Amsterdam nach Frankfurt. Die Überprüfung der Personalien des Mannes in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab, dass die Staatsanwaltschaft Gießen ihn mit Haftbefehl, wegen Leistungserschleichung in sieben Fällen, suchte.

Für diese Taten muss der 34-Jährige noch eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten verbüßen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Gesuchte in das Gefängnis in Duisburg-Hamborn gebracht.

 

(ots)