| 10.31 Uhr

Kalkar
Schwarzschwan wurde von einem anderen Tier getötet

Kalkar: Schwarzschwan wurde von einem anderen Tier getötet
Der Schwan wurde mit einer Kopfverletzung aufgefunden. FOTO: privat
Kalkar. Am Montag ist in Kalkar ein toter Schwarzschwan mit einer großen Kopfwunde in einem Park aufgefunden worden. Wie die Polizei nun mitteilte, wurde der Schwimmvogel von einem anderen Tier getötet.

Nach dem Fund des toten Tiers am Montag war zunächst die Todesursache unklar. War es ein Fuchs, ein Unfall oder doch ein bösartiger Mensch, der den Tod des Tieres zu verantworten hat? Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ist der Schwarzschwan durch ein anderen Tier zu Tode gekommen. Das hätten Untersuchungen eines Tierarztes ergeben. Bei der Wunde handelt es sich den Angaben zufolge entweder um eine Bissverletzung, etwa durch einen Fuchs, oder um eine Reißverletzung, die durch einen Greifvogel verursacht wurde. 

Der Tod des Tieres hatte am Montag für große Trauer bei Bewohnern und Mitarbeitern der Seniorenresidenz Haus Horst in Kalkar gesorgt. Der männliche Schwarzschwan lebte seit Jahren im Teich der Einrichtung nahe der Bundesstraße 57.

 

 

(url)