| 00.00 Uhr

Kleve
Seehund "Elektra verführte die Stadtwerke Kleve

Kleve. Der Tiergarten Kleve ist um eine Attraktion reicher geworden. Ein junger Seehund ist durch einen offenen Tiertausch aus dem Osnabrücker Zoo nach Kleve gelangt. Die Stadtwerke Kleve übernehmen die Patenschaft für den Neuzugang mit dem Namen "Elektra". Der Name "Elektra" stammt aus der griechischen Mythologie und passt ideal zu dem neuem Paten aus der Energieversorgung. Rolf Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Kleve, überzeugten die Kulleraugen sowie die Annäherung des Seehundes sofort. Dietmar Cornelissen, Betriebsleiter: "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung."
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Seehund "Elektra verführte die Stadtwerke Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.