| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Selbsthilfegruppe für Menschen mit bipolaren Störungen

Kreis Kleve. Bipolar Erkrankte leiden unter extremen Stimmungsschwankungen, bei denen sich manische mit depressiven Phasen abwechseln. Dahinter verbirgt sich eine schwerwiegende Erkrankung, die nicht heilbar ist. Betroffene können aber mit medikamentöser und psychotherapeutischer Unterstützung ein weitgehend normales Leben führen. Ergänzend kann der Austausch in einer Selbsthilfegruppe eine wichtige Hilfe und Unterstützung sein. Betroffene, die diese Form der "niederschwelligen Therapie" im Kreis Kleve nutzen möchten, sollten sich zu einer Selbsthilfegruppe zusammenfinden.

Denn überall in Deutschland gibt es schon viele Selbsthilfegruppen für Menschen mit einer bipolaren Störung (Info: www.dgbs.de). Informationen beim Selbsthilfe-Büro des Kreises, Telefon 02821 780012 oder per E-Mail an selbsthilfe-kleve@paritiaet-nrw.org.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Selbsthilfegruppe für Menschen mit bipolaren Störungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.