| 00.00 Uhr

Kalkar
Sind Retter in Kalkar immer schnell genug vor Ort?

Kalkar. 20 Jahre nach dem Aus der Rettungswache ist die Bevölkerung gewachsen, auch durchs "Wunderland". Kreis ermittelt Bedarf.

Vor 20 Jahren wurde die Kalkarer Rettungswache geschlossen - nicht nur das Forum Kalkar fragt sich, ob der Kreis Klever Rettungsdienst bei Unglücksfällen immer schnell genug vor Ort ist. Auch die Feuerwehr hält eine Untersuchung für geboten. "Die Sache zu überprüfen wäre schon mal gut. Wir erleben durchaus, dass der Rettungsdienst später kommt als wir", sagt Stadtbrandmeister Georg Bouwmann. In ländlichem Gebiet sei das eben schon mal so - allerdings gibt es gesetzliche Hilfsfristen. Und die müssen erfüllt werden.

"Bis April April 1996 gab es eine Rettungswache in den Räumen des heutigen Löschzugs Mitte an der Bahnhofstraße", erinnert Forum-Fraktionschef Lutz Kühnen. Da in den vergangenen 20 Jahren die Bevölkerung der Stadt um etwa elf Prozent auf 13 930 Mitbürger gewachsen sei und zudem Kalkars "Wunderland" an besucherstarken Tagen Kalkars "Bevölkerung" um weitere 20 Prozent steigere, dränge sich die Frage auf, ob das vorhandene Rettungsdienst-Angebot noch ausreiche. Die gesetzlich vorgeschriebene Hilfsfrist (Dispositionszeit in der Leitstelle plus Ausrück- und Anfahrtszeit bis zum Einsatzort) beträgt acht Minuten, in ländlichen Bereichen zwölf Minuten - vermutlich werde sie in Kalkar nicht immer erreicht. Deshalb schlägt das Forum vor, die Verwaltung möge Einsatzstatistiken vom Kreis anfordern, aus denen sich die tatsächlich realisierten Hilfsfristen für Einsätze auch in den Ortsteilen nachvollziehen lassen. Die Erkenntnisse sollen in einer Sitzung des Ausschusses für Feuer und Katastrophenschutz kommuniziert werden. Ruth Keuken als Sprecherin erklärt, der Kreis Kleve arbeite derzeit ohnehin an einem neuen Rettungsdienst-Bedarfsplan (der aktuelle ist aus dem Jahr 2010.) Das Ergebnis der Datenauswertung werde den politischen Gremien des Kreises voraussichtlich noch in diesem Jahr vorgestellt.

(nik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Sind Retter in Kalkar immer schnell genug vor Ort?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.