| 00.00 Uhr

Kranenburg
Smulders barocke Blumenstillleben im Katharinenhof

Kranenburg. Geradezu verschwenderisch schwelgt Margriet Smulders in der Pracht der Blumen, die sie in verwirrend schönen Bildern angerichtet hat. Großformatige, glänzende Bilder, die kein Oben und kein Unten zu haben scheinen, auf denen sich zu den Blumen Wasser tropft und kräuselt. Es sind Bilder, die bei aller Schönheit auch den barocken Gedanken der "Vanitas", des Vergänglichen, durchscheinen lassen: Mit in aller Pracht verblühenden Blättern, mit tiefdunklen Flächen, aus denen die hellen Blumen herausragen.

"He, du! Halt an! Was ist mit diesem Wasser, Alter" titelt die Ausstellung nach Brecht im Museum Katharinenhof, der die Fotoarbeiten der Nimweger Künstlerin bis 24. September zeigt. Eine schöne Sommerausstellung. "He, du! Halt an!" ist auch der Titel eines vier Meter großen Bildes, das eigens für diese Ausstellung entstand. Die Eröffnung ist am Sonntag, 28. Mai, 11 Uhr, es spricht der Bürgermeister, Marlies Pernot führt in die Ausstellung ein. (Ausf. Bericht folgt).

(mgr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Smulders barocke Blumenstillleben im Katharinenhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.