| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Sommerfest für Pflegekinder

Kreis Kleve. "Ich danke Ihnen für Ihr besonderes Engagement bei Ihrer anspruchsvollen Arbeit. Sie geben Kindern und Jugendlichen, die nicht mehr in ihren Herkunftsfamilien bleiben können, ein neues Zuhause - manchmal auf Zeit, manchmal auf Dauer", begrüßte Landrat Wolfgang Spreen die Pflegeeltern beim Sommerfest auf dem Fingerhutshof in Kalkar. Mehr als 160 Pflegekinder und -eltern waren der Einladung der Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve nach Wissel gefolgt .

Der Fingerhutshof ist ein umgebauter Bauernhof, der mit seiner großen Außenfläche jede Menge Platz bietet. Nach einer Stärkung nutzten die Kinder die Gelegenheit, im alten Haupthaus und den zwei Scheunen zu spielen und die Angebote der kreiseigenen Kinder- und Jugendfreizeitstätte zu nutzen. Bereits zum 25. Mal hatte der Kreis Kleve zu diesem bunten Nachmittag eingeladen. Zum Jubiläum konnten sich die kleinen und großen Gäste an einem Puppentheater-Abenteuer erfreuen.

Die Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve betreut aktuell rund 300 Kinder und Jugendliche in Vollzeitpflege. Die Betreuung in Vollzeitpflege erfolgt dann, wenn die Betreuung und Erziehung in der Herkunftsfamilie vorübergehend oder langfristig nicht sichergestellt werden kann. Vorrangiges Ziel ist dabei die Rückführung der Kinder und Jugendlichen in ihre Herkunftsfamilien. Voraussetzung dafür sind eine Stabilisierung der dortigen Familienverhältnisse und eine grundlegende, positive Änderung der Erziehungsbedingungen.

Ist dies in einem vertretbaren Zeitraum nicht möglich, bleibt das Kind oder der Jugendliche bei den Pflegeeltern, die ihm auf Dauer ein Zuhause geben. Die Pflegeeltern sind dann für die Pflege und Erziehung verantwortlich. Unterstützt werden sie durch den Pflegekinderdienst der Abteilung Jugend und Familie des Kreises und im Bedarfsfall durch Fachkräfte freier Träger, beispielsweise bei der Gestaltung der Kontakte der Pflegekinder zu ihren leiblichen Verwandten. Der materielle Lebensunterhalt der Pflegekinder wird durch die Gewährung von Pflegegeld sichergestellt.

Insbesondere für ältere Kinder und Jugendliche sucht die Abteilung Jugend und Familie noch Pflegeeltern. Ansprechpartnerin beim Kreis Kleve ist die Sozialpädagogin Stella Overmeier, Telefon 02821 85483, E-Mail stella.overmeier@kreis-kleve.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Sommerfest für Pflegekinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.