| 00.00 Uhr

Kleve
Sommerkonzert in der Burg

Kleve. Collegium Musicum Kleve am 18. Juni mit Mozarts "Senata Notturna" Von Verena Krauledat

Am Sonntag, den 18. Juni um 17 Uhr lädt das Collegium Musicum Kleve in den sommerlich begrünten Innenhof der Klever Schwanenburg ein. Vom Zeltdach beschattet können Klassikliebhaber hier kurzweilige Unterhaltung und große Gefühle erleben.

Wolfgang Amadeus Mozarts "Serenata Notturna" D-Dur wurde ursprünglich für die Karnevalszeit komponiert. Entsprechend schwungvoll und humoristisch ist das Werk, in dem sich vier Solostreicher einen witzigen Schlagabtausch mit dem übrigen Orchester liefern.

Virtuos und klangvoll überstrahlt die Solo-Oboe den Orchesterklang in Mozarts Oboenkonzert C-Dur. Der japanische Solist Keita Yamamoto ist Mitglied im Beethoven Orchester Bonn.

Den Höhepunkt bildet Franz Schuberts packende "Unvollendete", in der der Komponist heftige emotionale Extreme auslotet. Zwischen den teils düsteren, teils dramatisch aufgewühlten Passagen leuchten immer wieder wunderbar verklärte Melodien auf, die aus einer anderen Welt zu stammen scheinen.

Als schwungvollen Ausklang spielt das Orchester den berühmten Ungarischen Tanz Nr. 5 von Johannes Brahms.

Am Dirigentenpult steht diesmal wieder Johannes Feldmann. Der langjährige Leiter des Collegium Musicum wurde beim letzten Projekt - Händels "Messiah" gemeinsam mit der Städtischen Singgemeinde - von Stefan Burs vertreten.

Karten zum Preis von 14 Euro (ermäßigt 10 Euro) gibt es in den Buchhandlungen Hintzen (Hagsche Str. 46) und Leselust (Kapellenstr. 15), in der Apotheke Rhein-Waal (im Edeka Brüggemeier, Ludwig-Jahn-Str. 7-15, Kleve) sowie an der Abendkasse

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Sommerkonzert in der Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.