| 17.24 Uhr

Kreis Kleve
Sonne, Eis und Heuschnupfen

Endlich haben warme Temperaturen den Winter abgelöst, der lang ersehnte Frühling ist da. Viele freut‘s, ein Eis isst sich bei warmen Sonnenstrahlen immer noch am besten. Nur die Allergiker leiden. Von Katrin Haas

Die Inline-Skater werden aus dem Kellerregal geholt, das Fahrrad geölt und geputzt. Der Kleiderschrank wird umgeräumt, die dicken Wollpullover in die hinterste Ecke geschoben. Lange haben wir auf ihn gewartet und hatten die Geduld eigentlich schon verloren. Jetzt zeigt er sich endlich: der Lenz.

Wetterprognose

Die Wetterprognose für den Rest des Monats sieht erfreulich aus. Nach einer noch regnerischen Woche kommt die Sonne wieder hervor. Man muss zwar damit rechnen, dass es manche noch kühle Tage geben wird, trotzdem bleiben die Temperaturen meistens bei etwa 10 Grad. Anfang April steigt das Termometer dann auch wieder auf warme 15 Grad. Zu hoffen ist, das dann auch die Eisheiligen harmlos verlaufen. Offizieller Frühlingsbeginn ist der 20. März, es wird also langsam auch mal Zeit.

In der Natur wird die Jahreszeit gleich in drei Abschnitte unterteilt. Der Vorfrühling beginnt mit dem Blühbeginn der Schneeglöckchen und dauert bis die Salweidenkätzchen pollengelb sind. Darauf folgt der Erstfrühling: Der Blühbeginn der Forsythie setzt den Anfang und es folgt der Laubaustrieb der Stachelbeere bis zum Blühbeginn der Birnbäume. Der letzte Abschnitt vorm Sommer ist der Vollfrühling: Wenn die Apfelbäume blühen, heißt es: Bald kommt der Sommer.

Frühlingsmärkte der Region

Über den Sonnenschein freuen sich natürlich auch die Veranstalter und Besucher der zahlreichen Frühlingsmärkte. Wenn die zweirädrigen Gefährten den Winter nicht überlebt haben, wird es Zeit, sich günstig mit einem neuen, treuen Fahrrad zu beglücken. Gelegenheit dazu gibt es auf dem Kalkarer Zweirad- und Freizeitmarkt am Sonntag, 21. März. Auch in Bedburg-Hau ist an diesem Sonntag Frühlingserwachen und verkaufsoffener Sonntag.

Ebenfalls am 21. März lädt der Werbering in Wachtendonk ein, zum Frühlings- und Ostermarkt. Der Schwerpunkt liegt dort unter anderem auf der Natur. Die Ausstattung von Balkon und Garten kommen nicht zu kurz. Im Angebot sind Frühjahrsblüher, Stauden, Bäume und gestalterische Elemente aus Holz, Ton und Stein.

Auch die Emmericher wollen den Winter nicht mehr sehen: Dort findet am 28. März ein Frühlingsmarkt statt, unter anderem mit einer Fahrradbörse und einer Autoshow. Hoffen wir, dass die Wetterprognosen höchstens noch nach oben hin korrigiert werden. Auch wenn manche Allergiker sich nicht so richtig freuen können ­ alle anderen lassen mit Freude ihre dicken Jacken zuhause.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Sonne, Eis und Heuschnupfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.