| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
SPD: Gewalt gegen Frauen in Indien

Kreis Kleve. Zu einem Filmabend über den Umgang mit Gewalt gegen Frauen in Indien luden die Frauen in der SPD Kreis Kleve ein. Sie zeigten den Film "Shortcut to Justice" im GoLi in Goch. Der Film macht auf eindrückliche Weise deutlich, wie sich Frauen in Indien gegen Gewalt zur Wehr setzen und in Anbetracht untätiger Rechtssprechung diese selbst in die Hand nehmen.

So helfen sie sich gegenseitig und stehen solidarisch füreinander ein. Dabei kann es auch mal ziemlich rabiat werden, wenn es zum Beispiel darum geht, die Mitgift einer Frau von der Familie ihres verstorbenen Ehemannes zurückzuholen.

Im Anschluss an den Film berichtete Regisseurin Sybille Fezer von ihren aktuellen Dreherfahrungen in Indien.

Sie hob hervor, dass man sich erst einmal daran gewöhnen müsse, dass es eine Paralleljustiz gibt, die vom Staat akzeptiert und von der Bevölkerung respektiert wird. Aus der europäischen Perspektive wirke das Vorgehen ungewöhnlich, die Frauen würden damit aber Erstaunliches erreichen. Moderatorin Bettina Trenckmann betonte, dass sich bei allen Unterschieden des Systems auch Gemeinsamkeiten ableiten ließen, zum Beispiel das unerschrockene Einstehen der Frauen füreinander.

"Wir freuen uns, dass der Film im Kreis Kleve auf so große Aufmerksamkeit gestoßen ist, und wir den Menschen zeigen konnten, dass auch bei weit verbreiteter Gewalt gegen Frauen Hoffnung besteht und die Betroffenen sich nicht unterkriegen lassen," freut sich Mandy Stalder aus dem Vorstand der AsF. In Indien gehört Gewalt für 90 Prozent der Frauen zum Alltag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: SPD: Gewalt gegen Frauen in Indien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.