| 00.00 Uhr

Kalkar
SPD Kalkar für "Gute Schule 2020"

Kalkar. Die Sozialdemokraten stellen einen Antrag an Bürgermeisterin Britta Schulz.

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kalkar bittet Bürgermeisterin Britta Schulz, nachfolgenden Antrag in den Ausschüssen und im Rat zu beraten und zu beschließen: Die Stadt Kalkar soll sich sich für das Programm der NRW-Landesregierung "Gute Schule 2020" bewerben. Die Verwaltung soll dafür konkrete Pläne und Konzepte erarbeiten, damit sich die Stadt Kalkar unverzüglich bewerben kann."

Begründet wird der Antrag der SPD-Fraktion wie folgt: Die NRW-Landesregierung hat ein zwei Milliarden Euro starkes Investitionsprogramm entwickelt, das für die Renovierung von Schulgebäuden, Klassenzimmern und den digitalen Aufbruch Schule 4.0 bereitstehen wird, um die Schulen in den kommenden vier Jahren fit für die Zukunft zu machen. Das Förderprogramm soll Anfang 2017 starten.

Für Kalkar stellt das Land gemeinsam mit der NRW Bank in vier Jahren jeweils 290.017 Euro, also insgesamt 1.160.066 Euro zins- und tilgungsfrei zur Verfügung. Insbesondere mit Blick auf die derzeit anlaufenden Planungen für die Sanierung und den "Ringtausch" im Kalkarer Schulzentrum (Grundschüler ins Gymnasium, Gymnasiasten in die ehemalige Hauptschule) biete sich eine Chance, die nicht vertan werden darf, so Fraktionschef Walter Schwaya.

Die SPD-Fraktion setze sich für eine Teilnahme am Landesprogramm "Gute Schule 2020" ein, um die dringend nötige Sanierung der Kalkarer Schulen durch die Unterstützung des Landes weiter zu beschleunigen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: SPD Kalkar für "Gute Schule 2020"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.