| 00.00 Uhr

Lokalsport
14-jährige Laura Hetzel gewinnt Großen Preis

Kleve. Die Tochter des Landestrainers Holger Hetzel startete mit einigen Vereinskollegen bei einem Turnier in Belgien. Von Stephan Derks

Sie gehörte zu einer kleinen Gruppe rheinischer Reiter, die sich kürzlich auf den Weg zum 3*CSI ins belgische Lanaken machten: die 14-jährige Laura Hetzel aus Pfalzdorf, die auf ihrem Pferd "Quanita" den Großen Preis des "CSI-U25"-Springens, eine Springprüfung der schweren Klasse mit Stechen, gewann. Damit knüpfte die Tochter des Pfalzdorfer Nationenpreisreiters Holger Hetzel nahtlos an die Erfolge der vergangenen Saison an. Brillieren konnte sie da im Rahmen der Europameisterschaften.

Auch in den ersten Monaten des aktuellen Jahres gingen weitere Erfolge auf ihr recht junges Reiterkonto. So kam in Lanaken neben dem Sieg im Großen Preis noch der in einem Zweiphasen-Springen hinzu, in der das Erfolgsduo gleichfalls fehlerfrei blieb. Sie ließ der Konkurrenz mit einer couragiert nach vorne gerittenen Runde keine Chance. Der Goldschleife für das Paar in dem Springen der "CSI-U25"-Tour war ein fehlerfreier Umlauf vorausgegangen, wobei Hetzel im Sattel ihrer Stute auch das Stechen souverän meisterte und schlussendlich die Ehrenrunde anführte. Zudem konnte die Tochter des rheinischen Landestrainers auch ihr Zweitpferd "Little Tinka" in dieser Prüfung platzieren, mit dem sie nach einem Abwurf im Normalumlauf Rang acht belegte.

Doch nicht nur Laura war in Lanaken im Parcours unterwegs, sondern auch Vater Holger Hetzel. Mit der erst siebenjährigen "Dalli Dalli" sprang er zweimal fehlerfrei und belegte am Ende Platz zehn. Zudem konnte auch Christine Dorenkamp, Bereiterin auf der Pfalzdorfer Reitanlage, mit "Thunder Girl" in die Schleifenränge reiten. In einer Zweiphasen-Springprüfung für sechsjährige Pferde rangierte sie auf Platz sechs. Komplettiert wurde der Erfolg des "Pfalzdorfer Teams" durch Tobias Thoenes, der gleichfalls die Pferde auf der Reitanlage von Holger Hetzel reitet und im Großen Preis den zehnjährigen Schimmel "Velvet Brown" auf Rang sieben steuerte.

Nicht vergessen werden darf Vereinskollege Sebastian Adams von der Reitsportgemeinschaft Niederrhein, der in Belgien ebenfalls am Start war und sich auf "Coline" in einem Zeitspringen an zehnter Stelle platzierte und "Risohorse Emilia" in einer weiteren Zeitspringprüfung auf Rang fünf ritt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 14-jährige Laura Hetzel gewinnt Großen Preis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.