| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
70 Jahre DJK Ho./Ha. - der Verein ist ordentlich in der Spur

Aus Den Vereinen: 70 Jahre DJK Ho./Ha. - der Verein ist ordentlich in der Spur
Gisela Bienk vom DJK-Vorstand heftete "Gerri" Grüterich das DJK-Ehrenabzeichen in Gold ans Revers. Vorsitzender Andre Giesen beobachtet den feierlichen Moment. FOTO: Pasessens
Kleve. Trotz des nun schon 70-jährigen Bestehens ist bei der DJK Ho./Ha. von Müdigkeit nichts zu spüren. Der Verein lebt. Beispiele dafür nannte Vorsitzender Andre Giesen bei der Jahreshauptversammlung des Vereins in seiner Begrüßungsrede: die Vorbereitungen auf das Jubiläum, die ehrenamtlich tätigen Trainer und Betreuer, die Helfer bei diversen Verschönerungsarbeiten der Platzanlage und die Sponsoren, mit deren Hilfe viele Projekte (Neubau der Ersatzspielerhäuschen, Austausch der Ballfänge, Installierung der Bandenwerbung) realisiert werden konnten. Die Aktivitäten bei der DJK wurden auch in der Berichten aus den Ressorts deutlich. Michaela Bruns referierte für den Breitensport über die einvernehmliche Trennung von der Tanzgarde und diversen Weiterbildungen der Übungsleiterinnen. Georg Verwayen musste ein sportlich bescheidenes Jahr der Altherren zugeben, und Franz Urselmans zeigte sich erfreut über die Radsportler und den guten Verlauf bei der 6. Runde von Hommersum und der mehrtägigen Jubiläumstour.

Bei den männlichen Fußballsenioren konnte Bernd van de Pasch nur von einem tristen Jahr berichten, das mit dem Abstieg der 1. Mannschaft aus der A-Liga und der Abmeldung der 4. Mannschaft endete. Erfreulicheres kam von Ingrid Kersten für die Damen, die auch zur neuen Saison in der Bezirks- und Kreisliga antreten. Die 15 Jugendmannschaften werden künftig von Andreas Janßen verantwortet. Der gebürtige Hülmer nimmt als Obmann für den Jugendbereich auch am DJK-Vorstandstisch Platz. Die Aufgaben des Fußball-Obmanns werden von nun an von Bernd van de Pasch erledigt, Frank Lörks wird dessen Nachfolger auf dem Geschäftsführerposten. Der bisherige Fußball-Obmann Heinz-Gerd Giesen, in dessen Amtszeit der Aufbau der Spielgemeinschaft mit der SpVgg. Kessel fiel, bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten.

Anton Cornelissen und Josef Evers wurden - gewissermaßen als "Gründungsmitglieder" - mit Urkunde und Vereinsnadel ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung, verbunden mit dem Dank für seine Jahrzehnte langen Vorstandsdienste, erhielt "Gerri" Grüterich. Dazu kam Gisela Bienk vom DJK-Verband Münster an die Bahnstraße und zeichnete das Urgestein mit dem DJK-Ehrenabzeichen in Gold aus - eine Ehrung, die dem 70-jährigen auch als Ansporn dienen soll, sich weiter um das Wohlergehen des Vereins zu bemühen.

(poe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: 70 Jahre DJK Ho./Ha. - der Verein ist ordentlich in der Spur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.