| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
90 Jahre galoppiert - Rindern hat gefiert

Kleve. Große Jubiläumsfeier bei den Zebras an der Wasserburg. Neun Mitglieder wurden geehrt.

Die Zebras hatten eingeladen - und viele Gäste waren gekommen. Seit 90 Jahren existiert der SV Rindern und das war für den Verein Grund genug, dieses Jubiläum einen ganzen Tag lang zu feiern.

Bei guten Wetter begann der Tag mit einer Kuddel-Muddel-EM der Jugendabteilung, bei dem alle Spieler und auch die Trainer und Betreuer der F- bis D-Jugend zum Einsatz kamen.

Das Turnier mit gemischten Mannschaften machte allen großen Spaß und endete unvorhergesehen in einer gnadenlosen Tortenschlacht. Nachdem auch die Bambini-Mannschaft ihr Einlagespiel bestritten hatte, ging es in dem eigens für das Fest hergerichteten Festzelt an die große Kaffeetafel.

Eine Dia-Show und eine kleine Ausstellung zu 90 Jahren SV Rindern sorgten hier gerade bei den junggebliebenen Zebras für viel "Ach-weißt-du-noch".

Besonders die Bezirksliga-Aufstiegsmannschaft aus dem Jahr 1969, die sich extra zu einem Wiedersehen verabredet hatte, schwelgte lange Zeit in fußballerische Erinnerungen.

Dass auch der Breitensport inzwischen einen großen Platz beim jubilierenden SV Rindern einnimmt, verkörperten die anwesenden Damen der Turnriege, die im vergangenen Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern konnte. Am Abend dann kam - bei immer noch sommerlichen Temperaturen - in und rund um das Festzelt Party-Stimmung auf. Dank der tollen Unterstützung der Rinderner Feuerwehr war für das leibliche Wohl bestens gesorgt und bei toller Tanzmusik wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Das 90-jährige Vereinsjubiläum der Zebras war eine schöne Bühne, um die diesjährigen Jubilare des Vereins auszuzeichnen. Der 1. Vorsitzende Jens Rosmüller konnte Dirk van de Kamp für 25-jährige und Marco Tillmans für 40-jährige Mitgliedschaft ehren. Die goldene Nadel für 50-jährige Treue zum SV Rindern erhielten Johanna Lenders und Willi Heeks. Besonders stolz und erfreut waren Mitglieder und Vorstand darüber, dass beim Jubiläumsfest gleich fünf Mitglieder ausgezeichnet werden konnten, die bereits unglaubliche 70 Jahre Mitglied bei den Zebras sind: Johann Arntz, Gerhard Goris, Hubert Ingenbleek, Aloys Janssen und Walter Verheyen bekamen eine besondere Auszeichnung und erhielten langanhaltenden Beifall.

"Wir haben einen wunderbaren Geburtstag gefeiert", resümierte anschließend Vereinsboss Jens Rosmüller. "Mein Dank geht an das Vorbereitungsteam rund um Arno Schoofs und an alle Gönner des Vereins, die uns so gut unterstützt haben." Rosmüller mahnte aber gleichzeitig, dass ein gutes Vereinsleben nur dann gewährleistet sei, wenn alle Mitglieder bereit seien, entsprechend mit anzupacken und zu helfen. "Denn wir wollen ja weiterhin ein gutes Sportangebot in Rindern bieten und schließlich auch in 10 Jahren den 100. Geburtstag des SV Rindern feiern!", so Rosmüller mit einem leichten Schmunzeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: 90 Jahre galoppiert - Rindern hat gefiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.