| 00.00 Uhr

Lokalsport
A-Liga: Elf vom "bebenden Acker" möchte nachlegen

Kleve. SV Hönnepel-Niedermörmter II - SC Auwel-Holt (Mi., 20 Uhr). Ganz ungeahnte Glücksgefühle bei den Mannen von Hönnepels Trainer Gerd Wirtz, die am letzten Sonntag die ersten drei Zähler in der gesamten Spielzeit gegen SGE Bedburg-Hau II erringen konnten. Jetzt möchten sie gegen den Aufsteiger und derzeitigen Tabellenfünften aus Auwel-Holt nachlegen, um Kontakt an die rettenden Tabellenränge herstellen zu können. Das wird aber bestimmt ein schwieriges Unterfangen. da die Gäste mit einem Auswärtsdreier auf Platz zwei dank des dann besseren Torverhältnisses springen würden. Vielleicht besteht für die Hausherren wieder die Möglichkeit, Akteure aus dem Kader der Landesligamannschaft des Vereines einzusetzen. Das könnte durchaus hilfreich sein. Das Team von Holts Trainer Lars Allofs wird auf jeden Fall auf der Hut sein und den Kampf annehmen. Von Peter Nienhuys

Grün-Weiß Vernum - Concordia Goch (Mi., 20 Uhr). Grün-Weiß Vernumer gegen grün-weiße Concorden im Kampf um den Ligaverbleib im Nachholspiel aus der Hinrunde. Beide Mannschaften haben 2018 erst eine Partie bestreiten können, mit unterschiedlichen Ausgang. Während die Hausherren von Coach Sascha Heigl knapp beim Spitzenteam in Kapellen unterlagen, gewannen die Schützlinge von Stephan Gregor ihr Heimspiel gegen Union Wetten. Beide benötigen noch unbedingt Punkte, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien, deshalb wird mit einer intensiven und kampfbetonten Begegnung gerechnet. Kleinigkeiten können den Ausschlag geben in einem Match, dass auf Augenhöhe ausgetragen wird. Möglicherweise kann Concordias Torjäger Kai Esser wie zuletzt wieder den Unterschied ausmachen und erfolgreich für seine Farben einnetzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: A-Liga: Elf vom "bebenden Acker" möchte nachlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.