| 00.00 Uhr

Radsport
Aben gewinnt Münsterland Giro

Kleve. Es war das, was man einen tollen Saisonabschluss nennen kann. Beim letzten Rennen des Jahres trat die Radrenngemeinschaft (RRG) Kleverland mit 15 Teilnehmern zum 110 Kilometer langen Rennen im Münsterland an. Wer hierbei dachte, im Münsterland erwartete ihn eine einfache Runde, wurde schnell eines besseren belehrt. Denn nach rund 18 Kilometern kam die erste längere Steigung, an der schon so früh eine Vorentscheidung fiel. Mit Daniel Aben und Gabor Klung waren gleich zwei Fahrer der RRG in der ersten Gruppe von knapp 30 Fahrern, wobei Robin Schumann auf der Kuppe den Anschluss an diese Spitze verlor. Von Stephan Derks

Nach 55 Kilometern schwenkte Aben aus, griff an und konnte schnell einen kleinen Vorsprung heraus fahren und erhielt hiernach die Unterstützung durch den Deutschen Meister im Mountainbike fahren, Lars Lindemann. Gemeinsam gelang es ihnen den Vorsprung ständig auszubauen. Unterstützt wurde das Duo durch Gabor, der in der Verfolgergruppe versuchte das Tempo immer wieder zu bremsen. Den abschließenden Spurt in Münster gewann Daniel Aben mehr als deutlich.

Trotz der drei Anstiege war die Münsterland-Tour ein sehr schnelles Rennen, in dem Aben eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 42 Stundenkilometer (!) fuhr. In der Verfolgergruppe kam Gabor Klung auf Platz 12. Robin Schumann fuhr auf Platz 42, was den Sieg in der Altsklasse M4m bedeutete wobei seine Durchschnittsgeschwindigkeit bei 40,5 km/h lag. Acht Minuten später überfuhr mit Remy van Striem der vierte Fahrer der RRG die Ziellinie und landete auf Platz 223, wob sie in der Teamwertung Rang sieben erzielten.

Kurz darauf kamen mit Michael Geffert, Klaus Reintjes, Dave Mölders, Pele Eckermann und Yvonne Bintig weitere RRG Fahrer ins Ziel, wobei Birte bei den Frauen Platz sechs und in ihrer Altersklasse den dritten Rang erreichte. Die weiteren Platzierungen der Frauen sahen wie folgt aus: Birte Schumann Platz 22 und fünf, in ihrer Altersklasse und auf den Plätzen 75 und 76 kamen Jolanda Poeze-Steffen und Marita Reintjes gemeinsam ins Ziel. Zudem gehörten Torsten Arntz, Thomas Bergmann und Ludger Kühl zur ersten Hälfte der Teilnehmer der Zieleinfahrt, wobei insgesamt 1490 Radler das Ziel nach 110 Kilometer erreichten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Aben gewinnt Münsterland Giro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.