| 00.00 Uhr

Lokalsport
Achtbar beim Spitzenreiter aus der Affäre gezogen

Kleve. Volleyball Bezirksliga-Frauen: TV Jahn Königshardt II - SV Bedburg-Hau 3:1 (25:11, 25:22, 24:26, 25:20). Nichts deutete anfangs des Duells zwischen Ligaprimus Königshardt und Hau darauf hin, dass der Tabellenführer von der SVB-Sechs noch ernsthaft gefordert werden würde. Die unbeweglich und ängstlich spielenden Gäste wurden vom Spitzenreiter in Satz eins förmlich überrannt. Demontieren lassen wollten sich die Schützlinge von SVB-Trainerin Petra Stockhorst dann aber doch nicht. Nach dem deutlichen 11:25 zum 0:1 fand Hau besser in die Partie hinein. Eine Aufschlagserie Katharina Pohls bis 10:2 zu Beginn von Durchgang zwei war dafür ein Signal. "Das hat uns Selbstvertrauen gegeben", sagte Stockhorst. Ihr Team duellierte sich nun meist auf Augenhöhe mit Königshardt. Zwar musste Hau trotz hoher Führungen Satz zwei nach Schwächen in der Schlussphase noch mit 22:25 zum 0:2 quittieren. Haus Widerstand war damit aber nicht gebrochen. Das Stockhorst-Team leistete weiterhin erbitterte Gegenwehr. "Jeder Ballwechsel war umkämpft. Es wurde nichts verschenkt", lobte Haus Trainerin die Einstellung des Teams, das sich mit einem 26:24 zum Satzanschluss für seinen Einsatz belohnte. Königshardt war danach auf der Hut und gestattete Hau in Durchgang vier ab 22:19 keine erneute Aufholjagd.

SV Bedburg-Hau: Petrachi, Ripkens, Ebben, Pohl, Ziems, Golibrzuch, Stockhorst, Stratemann

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Achtbar beim Spitzenreiter aus der Affäre gezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.