| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alemannen bestätigen Vorstand im Amt

Kleve. Die Mitglieder von Alemannia Pfalzdorf hatten an der Vereinsspitze nichts auszusetzen. Das Votum fiel einstimmig aus. Von Marco Büren

Am Ende der Jahreshauptversammlung der Alemannen aus Pfalzdorf war der bisherige Vorstand auch der neue. Einstimmig hatten die rund 85 Mitglieder, die bei der Versammlung anwesend waren, ihre Vereinsvorderen in deren Ämtern bestätigt. Somit bleibt Dietrich Kade 1. Vorsitzender des Vereins, Jürgen Kamps 2. Vorsitzender und Frank van den Hurk 3. Vorsitzender.

Zentrales Thema war die erfreuliche Mitgliederentwicklung innerhalb des Vereins. Vor allem bei den Fußballern, der größten Abteilung des Vereins, kommt die Entwicklung einer Erfolgsgeschichte nahe. 31 (!) ausgebildete Trainer kümmern sich um 25 (!) Jugendmannschaften. Damit liegt die Alemannia im Fußballkreis Kleve/Geldern an der Spitze. Der Zulauf an Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen in der Fußballabteilung, sorgt allerdings auch für gewisse Nöte auf der Platzanlage am Gocher Berg.

Die Erweiterung des Geländes war somit auch auf der Jahreshauptversammlung ein Thema. Stefan Eikemper, Sprecher der Pfalzdorfer Alemannia, berichtete: "Wir planen, am unteren Rasenplatz am Gocher Berg Jugendspielfelder zu errichten. Natürlich brauchen wir aber auch weiterhin eine Fläche für unsere Bogensportabteilung, die den Rasen hinter dem unteren Fußballplatz nutzt." Schon jetzt ist die Planung eines Spieltages für die Pfalzdorfer Fußballer eine große Herausforderung. "Wenn wir nicht auf den Kunstrasen in Goch oder den Rasenplatz in Nierswalde ausweichen könnten, müssten wir samstags schon um 8 Uhr die ersten Spiele beginnen lassen", sagte Eikemper.

Die Nutzung des aktuellen Bogensport-Geländes könnte für Entlastung sorgen, zumal weiterer Zulauf an Mitgliedern zu erwarten ist. Eikemper dazu: "Wir wissen, dass unser Platzproblem Jammern auf hohem Niveau ist." Auch die Sanierung der bestehenden Anlage wurde auf der Mitgliederversammlung im Hotel Auler angesprochen. Eikemper verwies auf "diverse kleine Arbeiten im Stadion". So müsste die Aschen-Laufbahn für die Leichtathleten dringend in Schuss gebracht werden.

Neben der Diskussion über die Sportanlage nahmen bei dem Jahrestreffen die Ehrungen langjähriger Mitglieder breiten Raum ein. 50 Jahre im Verein sind Günter Chlewicki, Wilhelm Thünnissen, Jürgen Martens, Walter Janßen, Hermann-Josef Jansen, Uwe Gerrits, Klaus Hadwiger, Norbert Hermens, Josef Peters und Karl-Heinz Vogel. Auf 40 Jahre können Heinz Kießler, Dirk Kießler, Jürgen Dellemann, Wolfgang Ridder, Ralf Hoffmann und Frank Hoffmann verweisen. Und auf immerhin schon 25 Jahre haben es Thomas Erkens, Frank Dörning, Daniel Sengpiel und Ron Dierlich gebracht.

Weitere Ämter im Verein wurden großteils an die bisherigen Funktionsträger weitergegeben, unter anderem an Harry Simons (Fußball-Geschäftsführer) und Herbert van de Vorle (Fußballobmann).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alemannen bestätigen Vorstand im Amt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.