| 00.00 Uhr

Reitsport
Antonia Beckmann gewann die Silbermedaille

Kleve. Riesenfreude bei der für den Club der Pferdefreunde Goch startenden Antonia Beckmann, die auf Neo die Silbermedaille hinter Hannah te Heesen (Hünxe, Vatango Mo) im Finale um den Reisebüro Horn Cup 2016 gewinnen konnte. Dabei strahlte nicht nur Antonia mit ihren Begleitern um die Wette. Hinter den jungen Amazonen lagen sechs Qualifikationsprüfungen, zu denen sich die Besten für das spannende, auf dem Reitgelände in Dinslaken-Hiesfeld ausgetragene Finale qualifizieren konnten.

"Bedingt durch einige Pferdeausfälle gingen schlussendlich 18 Reiter an den Start, für die Parcourschef Dirk Schwarz einen guten aber anspruchsvollen Parcours in der Klasse A** mit Stechen gebaut hatte", erklärt Uwe Horn, wobei Schwarz den Reitern verschiedene Möglichkeiten in der Linienführung überlassen hatte.

Neun Reiter qualifizierten sich am Ende für das anschließende Stechen. Zunächst legte Antonia Beckmann im Sattel von Neo L einen Nullfehlerritt in 37,04 Sekunden vor.

Zwar lenkte Clubkameradin Lena Swertz mit Anique gleichfalls fehlerfrei über die Hindernisse, doch blieb sie mit 37,44 Sekunden knapp hinter Beckmann. Dann startete Hannah te Hessen mit Vatango Mo, die mit fast fünf Sekunden Vorsprung (32,45 Sekunden) einfach nicht mehr zu schlagen war und sich damit den Sieg im Reisebüro Horn Cup 2016 sicherte. Die bis dahin die Punkteliste anführende Tina Wellessen (Goch) mit Montero überritt die Ziellinie in einer Zeit von 33,78 Sekunden, wobei sie im Stechparcours einen Springfehler zu verzeichnen hatte. Aus der Traum vom Sieg, Rang acht ihr Endergebnis.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Platzierten einen großen Beifall, wobei die drei Erstplatzierten zudem Ausbildungszuschüsse und Siegerschärpen erhielten. Auch gab es für alle Final-Teilnehmer zur Erinnerung eine Stallplakette, sowie einen Fotogutschein von Horsepowerpictures.

Die Platzierten des Finales in Hiesfeld:

1. Hannah te Heesen, Hünxe, Vatango Mo, 2. Antonia Beckmann, Goch, Neo, 3. Lena Swertz, Goch, Anique, 4. Jan Henrik Schnetger, Goch, Amoretto Verte, 5. Svenja Horn, Rheudt, Ilano, 6. Jenin Los, Keppeln, Etorio, 7. Raphaela Mattijssen, Kranenburg, Ferrero, 8 Tina Wellessen, Goch, Montero.

(sd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Antonia Beckmann gewann die Silbermedaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.