| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auf Wildnistour mit dem Sportbildungswerk

Kleve. Das Sportbildungswerk Kleve bietet am 3./4. Juni einen Einstieg in verschiedene Survival-Techniken an, die vom Überqueren von Flüssen, Orientierung mit und ohne Hilfsmittel bis hin zum Bau eines Unterschlupfes reichen. Treffpunkt ist der Zeltplatz "Anna Fleuth" in Kevelaer-Winnekendonk. Von dort aus geht es nach dem Beziehen der Zelte darum, selbstständig ein Feuer zum Grillen zu entzünden. Nach dem gemeinsamen Abendessen steht eine Nachtwanderung auf dem Programm. Dabei spielt unter anderem auch für die Orientierung der abendliche Himmel eine zentrale Rolle. Der zweite Tag startet nach dem Frühstück mit einer etwa acht bis zehn Kilometer langen Tour.

Ausrüstung, die auf jeden Fall mitgebracht werden sollte: Lauf- und/oder Wanderschuhe, Rucksack, Trinkflasche, Messer (Klingenlänge maximal 14 Zentimeter), entsprechende Bekleidung, Schlafsack, Luftmatratze (ISO-Matte), Geschirr (kein Einweg). Die Gebühr für das Abenteuer beträgt 55 Euro. Für Interessierte gibt auf der Facebookseite des Sportbildungswerkes Kleve ein Trailer einen ersten Einblick in die Tour. Anmeldungen nimmt Marcel Ernst unter Telefon 0157 75165830 oder E-Mail an m.ernst@ksb-kleve.de entgegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auf Wildnistour mit dem Sportbildungswerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.