| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aus für Appeldorn und Labbeck

Kleve. Fußball-Kreispokal: Wachtendonk-Wankum und Herongen setzen sich durch. Von Helmut Vehreschild

Die A-Ligisten DJK Appeldorn und DJK Labbeck-Uedemerbruch mussten sich jeweils unglücklich in der Schlussphase mit 0:1 geschlagen geben.

DJK Appeldorn - TSV Wachtendonk-Wankum 0:1 (0:1). Es ist wie verhext: Ähnlich wie in der A-Liga-Meisterschaftsserie ging Appeldorn auch im Pokal leer aus. Der Bezirksligist brauchte allerdings 86 Minuten, um durch ein Tor von Marco Härtner die nächste Kreispokal-Runde zu erreichen. DJK-Trainer Dieter Oldenburg: "Es war kein Klassenunterschied zu erkennen."

SV Herongen - DJK Labbeck-Uedemerbruch 1:0 (1:0). Das war Pech für die DJK: In der 90. Minute setzte sich Gastgeber Herongen durch einen Treffer von Andre Hüpen mit 1:0 durch. "Obwohl wir mit dem letzten Aufgebot angetreten sind und keinen Auswechselspieler hatten, haben wir alles gegeben", sagt DJK-Trainer Matthias Treffler.

Tim van Husen und Tim Kerkmann vor der Pause und Philipp van Huet in der 85. Minute mit einer Riesenchance hatten gute Möglichkeiten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aus für Appeldorn und Labbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.