| 00.00 Uhr

Lokalsport
B 1-Liga: Schottheide-Frasselt ist vor Donsbrüggen nicht bange

Kleve. Fußball-Kreisliga B 1: SV Schottheide-Frasselt - SV Donsbrüggen. Gastgeber Schottheide schoss sich in der Vorwoche richtig warm. Nach einem eher mäßigen Saisonstart gelang der Elf von Trainer Huib Thelosen am Duvenpoll in Warbeyen ein 7:1-Kantersieg. Der Knoten könnte nach sieben Spielen endlich geplatzt sein. Nun erwartet man mit dem SV Donsbrüggen ein anderes Kaliber, das zuletzt die allerdings personell stark geschwächten Concorden aus Goch mit neun Toren im hohen Bogen aus dem Pokal beförderten. Der SV Schottheide-Frasselt, zweifelsohne mit einem guten Trainer und vielen guten Fußballern ausgestattet, muss nun zeigen, dass man auch gegen die Großen bestehen kann.

SG Kessel/Ho.-Ha. II - SV Bedburg-Hau II. In der Vorwoche verlangten die Kicker der SV Bedburg-Hau dem Spitzenreiter aus Nütterden eine Menge ab. Am Ende stand eine 0:1-Niederlage. Trainer Sascha Heselmann war trotz der Pleite mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. "Wir haben den Platz erhobenen Hauptes verlassen", bekannte der Trainer nach der Partie. Nun gastiert die SVB-Reserve bei der Spielgemeinschaft. Hier möchte die Heselmann-Elf an die Leistung anknüpfen und den Platz nicht nur erhobenen Hauptes, sondern auch als Sieger verlassen.

Alemannia Pfalzdorf II - SSV Reichswalde. In einer schwachen Partie setzte sich am vergangenen Sonntag der SSV Reichswalde gegen die weiter punktlose Klever DJK durch. Im Duell mit der auf Platz zehn stehenden Alemannia bedarf es nun einer Leistungssteigerung. Die Kicker von Trainer Okan Güden gehen als Favorit in die Partie und sind auf den fünften Saisonsieg aus.

DJK Rhenania Kleve - SV Nütterden. "David gegen Goliath" charakterisiert dieses Spiel ganz gut. Das punktlose Tabellenschlusslicht erwartet mit dem SV Nütterden den aktuellen Spitzenreiter. Nach dem schwachen Auftritt gegen die SV Bedburg-Hau erwartet Gäste-Trainer Joachim Böhmer nun ein besseres Auftreten seiner Elf. Im Lager der DJK geht es wohl eher darum, die zu befürchtende Niederlage im Rahmen zu halten.

TuS Kranenburg - VfR Warbeyen. Die Gäste, bekannt für ihre kompromisslose, aber keineswegs unfaire Spielweise, möchten es den Kranenburger Gelb-Schwarzen möglichst schwer machen. Gleichzeitig möchten sie nach der klaren Niederlage aus der Vorwoche Wiedergutmachung betreiben. Schon ein Teilerfolg in Kranenburg würde die Stimmungslage am heimischen Duvenpoll kräftig aufhellen.

SGE Bedurg-Hau II - SG Keeken/Schanz. Mit der Spielgemeinschaft aus Keeken, Schenkenschanz und Düffelward erwartet die Mannschaft von SGE-Trainer Dominic Weber eine der "Wundertüten" der Liga. Die Zielsetzung der Gastgeber sollte klar sein. Die Hasselter Zweitvertretung möchte die Partie für sich entscheiden und den Anschluss an das Spitzenduo aus Nütterden und Donsbrüggen halten. Der Rückstand beträgt aktuell drei beziehungsweise zwei Punkte, die SGE hat allerdings eine Partie weniger absolviert.

Siegfried Materborn - BV DJK Kellen. Vor gerade einmal drei Jahren gingen die Teams aus Materborn und Kellen noch in der Bezirksliga an den Start. Nun kämpfen die ersten Mannschaften beider Clubs in der Kreisliga B um Punkte. Trainer Ingo Pauls und seine ihm anvertrauten Fußballer aus Materborn holten bisher 13 Punkte, rangieren auf Rang fünf und sind noch ein Spiel im Rückstand. Die Gäste vom Kellener Ballspielverein DJK, die vor der Spielzeit aus der zweiten in die erste Staffel wechselten, brachten es bisher auf acht Zähler. Mit einem kleinen Vorteil dürfte daher der Gastgeber ins Spiel gehen.

(stebe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: B 1-Liga: Schottheide-Frasselt ist vor Donsbrüggen nicht bange


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.