| 00.00 Uhr

Lokalsport
B 1: SVD wahrt Chance auf Kreisliga A

Kleve. SV Donsbrüggen - BV/DJK Kellen 5:0 (4:0). Der SV Donsbrüggen lässt keine Zweifel aufkommen und sichert sich das Ticket für die Relegation zur Kreisliga A. Bereits nach fünf Minuten konnten die Anhänger des letztjährigen A-Ligisten jubeln. Nach einem schönen Pass von Henning Klösters umkurvte SVD-Stürmer Stefan Klümpen Kellens Keeper Simon Schwedler und schob ohne Probleme zum 1:0 ein. Wenige Zeigerumdrehungen später verwertete Lars Nakotte eine Flanke von Marvin Flintrop zum 2:0 (7.). Flintrop selbst war es, der nach mehreren abgewehrten Schüssen auf das Kellener Tor am schnellsten reagierte und einen weiteren Abpraller zum 3:0 verwerten konnte (22.). Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte der Favorit dann auf 4:0. Fabian Basten behielt auf der linken Seite die Oberhand und fand mit seinem Pass erneut Stefan Klümpen, der aus elf Metern abermals keine Probleme hatte (37.).

"Wir haben in der ersten Hälfte eine wahnsinnig gute Leistung geboten", freut sich Trainer Frank Bleisteiner. "Wir haben uns sehr viele Chancen erspielt und hätten eigentlich auch zweistellig in die Kabine gehen können." Auch im zweiten Durchgang behielt seine Elf die Oberhand. "Wir haben den Ball gut laufen lassen, das Ergebnis verwaltet und uns auch in Durchgang zwei einige gute und sehr gute Chancen erspielt. Vor dem Tor waren wir aber nicht mehr zwingend genug, so dass wir diese ausgelassen haben." Der einzige Treffer der zweiten Hälfte gelang dem SV Donsbrüggen durch eine Standardsituation. Einen berechtigten Strafstoß verwandelte Fabian Basten zum 5:0-Endstand (79.).

Alemannia Pfalzdorf II - TuS 07 Kranenburg 0:3 (0:2). Der TuS hofft vergeblich auf den Ausrutscher des Konkurrenten und verpasst die Qualifikation zur Relegationsrunde. Trainer Dragan Vasovic zeigte sich nach dem Spiel als fairer Sportsmann und freute sich über Tabellenplatz drei: "Wir gratulieren dem SV Donsbrüggen und wünschen alles Gute für die Relegation. Wir feiern jetzt mit der ganzen Mannschaft den Abschluss einer erfolgreichen Saison." Zuvor hatte seine Elf die Reserve der Alemannia mit 3:0 bezwungen. Maik van Teeffelen und Simon Schmitz hatten den TuS früh auf die Gewinnerstraße gebracht. Kurz vor Ende des Spiels war es dann wieder einmal Erik Janßen, der einen Freistoß zum Tor nutzte. "Besser kann man es eigentlich nicht machen", kommentierte Vasovic das Tor. "Wir waren heute die bessere Mannschaft und haben auch verdient gewonnen."

(stebe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: B 1: SVD wahrt Chance auf Kreisliga A


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.