| 00.00 Uhr

Lokalsport
B 2-Liga: Alemannia Pfalzdorfs Dritte sendet Lebenszeichen

Kleve. Alemannia Pfalzdorf III - TSV Weeze II 2:1 (0:1). Neues Lebenszeichen vom Schlusslicht aus Pfalzdorf. Die Alemannia geriet früh durch Weezes Daniel Mülders (10.) in Rückstand. Aber die "Pfälzer" steckten nicht auf, zeigten Moral und wurden in einer spannenden Schlussphase durch die späten Tore von Janek Deckers (86.) und Niklas Gerigk (90.) belohnt. Von Peter Nienhuys

Concordia Goch II - Fortuna Keppeln 5:2 (3:2). Einen gewaltigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte die Zweitvertretung der Gocher Concordia, die durch Anatolij Kolesnikow und Niklas Peters in Führung gingen. Andreas van Doornick verkürzte, und Edis Tiganj erhöhte wieder, ehe Sebastian Fleskes den Anschluss herstellte. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Keppelns Moritz Müller erhöhten Kevin Janz und Tobias Pilkmann das Ergebnis.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - Germania Wemb 1:2 (1:1). Die Germanen bewiesen einmal mehr ihre Auswärtsstärke. Ihr Akteur Radoslaw Grosiak war der Mann der ersten Hälfte, denn er schoss die Gastgeber mit seinem Eigentor in Front, um dann kurz vor der Pause den Ausgleich zu erzielen. Den entscheidenden Treffer markierte Kamil Bilak (51.). Die DJK drängte danach vergeblich auf den Ausgleich.

SG Kessel-Ho./Ha. - Union Wetten 1:2 (0:2). Der Spielgemeinschaft gelang es nicht, den Meister aus Wetten zu besiegen. Die Union ging konzentriert zu Werke, da sie unbedingt den Rekord aufstellen will, ohne Punktverlust durch die Saison zu marschieren. Sebastian Ophey (28.) und Christian Tombergs (31.) stellten die Weichen zum Sieg. Martin Peters (52.) netzte zum Anschlusstreffer ein, der zwar eine Aufholjagd der SG einleitete, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt wurde.

SC Auwel-Holt II - SuS Kalkar 1:1 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit, kam etwas Schwung in die Begegnung. SuS-Torjäger Paul Schoemaker (66.) versenkte den Ball zur Kalkarer Führung, doch sein Mitspieler Christopher Eidens (67.) avancierte zum tragischen Helden, denn er traf zum Schrecken aller Kalkarer postwendend ins eigene Netz zum Auwel-Holter Ausgleich. Danach schaffte der Favorit nicht mehr den Siegtreffer.

SV Grieth - Union Kervenheim 1:2 (0:1). Die Union revanchierte sich für die hohe Hinspielniederlage. Die Schifferstädter gerieten durch Kevin Heidebrecht kurz vor dem Halbzeitpfiff in Rückstand. Nach dem Wechsel drückten die Gastgeber mit aller Macht auf den Ausgleich, aber die Gäste antworteten durch Delil Ekinci (86.) mit dem 2:0. André Koppers Tor (89.) kam zu spät.

BV DJK Kellen - SV Herongen II 2:4 (1:2). Die Hausherren warten weiter auf den ersten Heimsieg in der Rückrunde. Gegen den SVH setzte es eine 2:4-Klatsche, obwohl Lukas Merling (21.) den BV DJK in Front schoss. André Lemmen und Christian Spitz drehten die Partie für den Gast. Tobias Merling glich per Elfer aus, aber Marc Topoll sowie Sven Mirer ließen ihre blau-weißen Farben jubeln.

Dienstag, 28. April: TSV Weeze II - SV Grieth (20 Uhr). Sonntag, 3. Mai: SV Issum II - Alemannia Pfalzdorf III, SuS Kalkar - TSV Nieukerk II, Germania Wemb - SC Auwel-Holt II, Union Wetten - DJK Labbeck/Uedemerbruch, Fortuna Keppeln - SG Kessel/Hommersum-Hassum, SV Herongen II - Concordia Goch II, Union Kervenheim - BV DJK Kellen (alle Spiele, 15 Uhr).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: B 2-Liga: Alemannia Pfalzdorfs Dritte sendet Lebenszeichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.