| 00.00 Uhr

Volleyball
Bedburg-Hau nutzt Siegchancen nicht

Volleyball: Bedburg-Hau nutzt Siegchancen nicht
Die Verbandsliga-Herren von SV Bedburg-Hau mussten sich in Bocholt knapp geschlagen geben. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Kleve. Volleyball-Verbandsliga: Im vierten Spiel verloren die Schützlinge von Haus Spielertrainer Moerkerk zum dritten Mal. Von Fritz Holtmann

TuB Bocholt III - SV Bedburg-Hau 3:2 (25:22, 25:21, 18:25, 20:25, 15:8): Die Rechnung, die Haus Angreifer Stephan Reinders nach Ende der Partie am Bocholter Netz aufstellte, war aus Sicht der Sechs von der Antoniterstraße nachvollziehbar. "Hätten wir den ersten oder zweiten Satz gewonnen, dann wäre das Spiel sicher mit 3:1 an uns gegangen!"

Doch dem war nicht so. Daher mussten sich Haus Spielertrainer Tobias Moerkerk und seine Schützlinge nach fünf sehenswerten Sätzen mit nur einem Punkt begnügen und die anderen zwei zu vergebenen Zähler dem jungen Bocholter Mannschaft überlassen. Die Start- und Endphasen der ersten zwei Durchgänge machten deutlich, warum Reinders vergebenen Chancen auf ein besseres Resultat am Netz des neuen Ligaprimus nachtrauerte. Satz eins eröffnete Hau mit einer 3:0-Führung und in den zweiten Satz startete das Moerkerk-Team mit einer 5:0-Führung. Doch im Verlauf der beiden Durchgänge die viel versprechenden Führungen über die Runden zu bringen.

Bei 19:18 in Satz eins musste Hau die kampf- und spielstarke Bocholter Sechs passieren lassen. In Durchgang zwei war Haus Annahme von 17:17 bis zum 17:20 kurz nicht im Bilde. "Machen wir weniger Fehler in der Endphase von Satz eins und fehlen uns nicht die drei Punkte aus dieser Annahmeschwäche in Satz zwei, dann gehen beide Durchgänge an uns", stellt Reinders dazu fest.

Erfolgreicher gestaltet die Sechs aus Hau danach die folgenden Sätze, die wie die vorigen mit klaren Führungen eröffnet werden. In Durchgang drei gelingt es, wie die Spielstände von 5:1, 8:3, 14:6 und 19:12 zeigen, Bocholt konstant auf Distanz zu halten. In Durchgang vier bleibt die im Zuspiel von Niklas Groß dirigierte SVB-Sechs bis 17:12 weiter dominant und meistert dann eine kurze Schwächephase vor Erreichen der Zwanzig-Punkte-Marke. Hau kann nicht verhindern, dass Gastgeber Bocholt bis zum 17:16 in Serie punktet. Allerdings ist Haus Konter dann äußerst effektiv. Fünf Punkte in Folge zum 22:16 bringen das Moerkerk-Team auf Kurs in den Tie-Break, der bis 5:4 noch völlig ausgeglichen ist. Dann jedoch ändert sich die Szenerie schlagartig und Hau plötzlich total von der Rolle. Beim letzten Seitenwechsel ist Bocholt zunächst 8:5 vorn und danach bis zum Satzende bei 15:8 holt die SVB-Sechs nur noch drei Punkte. Ratlos stellt Reinders fest: "Ich weiß auch nicht warum, aber auf einmal haben wir kein Land mehr gesehen."

SV Bedburg-Hau: Groß, Reinders, Bours, Saba, Moerkerk, Holtermann, Reetz, Wilke, Pötzsch, D. Browder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Bedburg-Hau nutzt Siegchancen nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.